Sonntag, 31. Dezember 2017

🎉 Festlicher Silvester: Sonntag, 31.12.2017

Ganz 💖-lichen Dank an dich

für die Begleitung

durch das letzte Jahr!


Collage 1

Gerne schaue ich zurück auf das vergangene Jahr und ich lasse dich anhand einiger Fotos daran teilhaben. Gerne verlinke ich diesen Post zu Loretta und Wolfgang vom Blog Gartenwonne.

Los geht es mit einem gemütlichen Sonntag im nahen Wald, wo wir gemütlich brätelten. In Nachbars Garten und in unserem Vorgarten blüht es wunderschön. Möchtest du zur Stärkung Cornflakes Knusperli mit Smarties?

Sonnenstrahlen im Wald, Blumen im Vorgarten, Cornflakes Knusperli

Freitag, 29. Dezember 2017

👁 #12tel Blick - im Schnee

Mein Dank geht an Tabea für das monatliche Sammeln der #12tel Blick Beiträge. Dank diesem #12tel Blick sah ich Veränderungen in der Natur, die mir während vielen, vielen Jahren nie auffielen. 

Hier zeige ich dir das Foto von Ende Dezember. Im Ried lag Schnee und der Blick auf den Vierwaldstättersee war nicht mehr durch Schilf behindert. Die beiden braunen (die linke mit Schilf) Linien von links bis zur Bildmitte sind Bäche die in den Vierwaldstättersee führen.

Mein #12tel Blick für Ende Dezember: Schnee im Ried

Montag, 25. Dezember 2017

🎄 Lichtervolle Weihnachten: Montag, 25.12.2017

Ganz 💖-lich wünsche ich

dir und deinen Lieben 

einen frohen Weihnachtstag!


Christbaumkugeln am Baum: Glocken, Schwäne, Sputnik und Engel

Sonntag, 24. Dezember 2017

🎄 Fröhlicher Heiliger Abend: Sonntag, 24.12.2017

Ganz 💖-lich wünsche ich

dir und deinen Lieben

einen frohen Heiligen Abend.


Christbaumkugeln am Baum: goldener Stern und weiss-goldene Kugel

Mittwoch, 20. Dezember 2017

🎄 Unsere alte Krippe neu aufgestellt

Aus unserer Familie haben wir einen handgemachten Stall mit einem Strohdach und dazu Krippenfiguren. Die Figuren sind aus Gips, wurden handbemalt und existierten schon, als mein Vater noch ein kleiner Knabe war.

Stall mit Krippenfiguren


Freitag, 15. Dezember 2017

🌼 Böschung: Im Schnee und Schneeschaufeln

Bereits ist Mitte Dezember und jeweils Mitte des Monat poste ich Fotos der Böschung, die neben meinem Gemüsegarten liegt. Dort wo im Sommer unser Feriengast Schildi munter frischen Löwenzahn frass, lag im Dezember eine Schneedecke (und der Feriengast hält Winterschlaf; macht sie super). So nahm ich mein Handy hervor und fotografierte einige Böschungs-Bilder für dich, bevor die warme Sonne den Schnee in Wasser verwandelte.

Schneeflocken auf Gartenzaun

Montag, 11. Dezember 2017

🐑 Wollig warme Wurmmütze stricken

Ende November beendete ich mein wärmendes Dreiecktuch, das ich sehr gerne trage. Oft werde ich gefragt, wann ich denn Zeit zum Stricken hätte? - Ich finde, dass sich das Stricken sehr gut kombinieren lässt, z. B. zum Film schauen oder auch Plaudern.
Wurmmütze in den Farben pink, violett und braun

Freitag, 8. Dezember 2017

🍪 Fröhliches Guetzli backen

Zur Adventszeit gehören für mich Weihnachts-Guetzli oder Weihnachts-Plätzchen oder Weihnachts-Kekse. Also Teig mischen, kneten, ausstechen und backen!

Fertige Guetzli / Plätzchen


Montag, 4. Dezember 2017

🎄 Versendest du Weihnachtskarten?

Früher schrieb ich regelmässig Geburtstagskarten und zu Weihnachten bastelte ich eigene Karten und versandte diese an die Familie und an Freunde. Die letzten 15 Jahre habe ich dies vernachlässigt und manchmal eine Karte versandt, jedoch selten, also eher sehr selten.

Mindestens für Weihnachten möchte ich dies nun ändern, weshalb ich mich ans Basteln machte. Bewaffnet mit Schere, Leim, Papier, Massstab, Bleistift probierte ich verschiedenes aus, bis ich eine Weihnachtskarte kreiert hatte, die mir gut gefiel.

Prototyp

Mittwoch, 29. November 2017

👁 #12tel Blick - Novemberkälte / Umfrage

Herzlichen Dank an Tabea für das monatliche Sammeln der #12tel Blicke. Diese Idee bereitet mir grosse Freude und gerne zeige ich dir hier mein Ende November Foto:

Blick ins Ried im November, etwas Schnee und viel Wasser











Veränderung

Der Schnee kam bereits bis an den Fuss der Rigi und das viele Regenwasser staute sich im Ried. Jetzt ist es sehr sumpfig und macht seinem Namen alle Ehre. Ich finde, dass immer noch sehr viel braunes Laub an den Bäumen hängt und denke, dass dies in den nächsten Wochen sicher noch abfällt.

So sah dies in der Übersicht aus:


Blick ins Ried vom Mai bis August
Blick ins Ried vom September bis November







Weitere Posts zum #12tel Blick

Wenn du dich für meine 12tel Blicke in den anderen Monaten interessierst, dann geht es zur Übersicht hier lang!

Liebe Grüsse
Eda💚

Montag, 27. November 2017

🐑 Die Wolle rief: "Kaufe mich!"

Das Wetter wurde kühler und im Gemüsegarten gab es nicht mehr viel zu tun. So nahm ich wieder verschiedene Handarbeiten auf und kaufte in der Stadt Luzern Wolle für ein Dreiecktuch.

Stricken bereitet mir grosse Freude, aber ich habe es nie richtig gelernt und ich stricke mehrheitlich nach meinem Gutdünken. Im Laden, wo ich die Wolle kaufte, lag eine Beschreibung (Grösse A5 und in drei Sprachen) für ein Dreiecktuch auf und ich nahm diese mit. Zu Hause versuchte ich sie zu lesen, aber bis am Schluss verstand ich zwei Zeilen voller Abkürzungen nicht. Also legte ich einfach los, hatte Spass am Stricken und jetzt Freude am warmen Dreiecktuch.


Dreiecktuch mit Unterziehpullover

Freitag, 24. November 2017

❄ November: Spaziergang im Schnee

Nicht viel höher als wir wohnen, hatte es schon viel Schnee und im Trailer nehme ich dich mit auf einen Spaziergang im Schnee.

Hier der Link zum Trailer!


Seebodenalp und Aussicht auf das Nebelmeer und den Pilatus

Mittwoch, 22. November 2017

❄ Winterzeit für meine Balkonpflanzen

Auf dem Genussbalkon hege ich 13 Topfpflanzen und drei grosse Balkonkisten. Alle diese Töpfe bleiben während des Winters auf dem Balkon. Damit sie diese Zeit möglichst gut überstehen, packe ich die Töpfe mit Luftpolsterfolie ein und vermumme die Topfpflanzen mit Vlies.

Die Erdbeeren in den beiden Balkonkisten überdecke ich mit Tannästen und den Löwenzahn überlasse ich der Natur. Er ist äusserst robust und überlebt jedes Unwetter.

Hast du deine Balkonpflanzen schon eingewintert?

Genussbalkon im Panoramabild



Füsse

Es ist wichtig, dass die Unterteller im Winter entfernt werden, damit das Wasser gut aus den Töpfen ablaufen kann. Ich stellte die Töpfe auf kleine Füsschen, damit die Bodenkälte nicht in die Pflanzentöpfe aufsteigt. Als Füsschen nahm ich der Länge nach halbierte Weinkorken, die gehen praktisch zum Unterlegen und sind gratis vorhanden.

Exkurs

Unter unserem Genussbalkon befinden sich zwei geheizte Zimmer. Aus diesem Grund hatten wir während Jahren wenig Schnee auf dem Balkonboden. Vor einem Jahr mussten wir den Balkonboden sanieren und seitdem gefriert Wasser auf dem Balkonboden, was sehr ungewohnt für mich ist. Ich konnte es kaum glauben, als im letzten Winter die Bügelflaschen mit selber hergestelltem Eistee zersprungen waren. Der Genussbalkon: vom Kühlschrank zum Tiefkühler! Der Vorteil ist aber ganz klar, dass die beiden Zimmer unter dem Balkonboden jetzt gut isoliert sind!


Linke Balkonseite eingepackte Topfpflanzen mit Vlies


Temperaturschwankungen

Viele Winterschäden entstehen nicht durch Erfrieren des Wurzelbereich im Topf, sondern durch Temperaturschwankungen. Das Pflanzengewebe kann sich nicht so schnell an Gefrieren und wieder Auftauen bei Sonne anpassen und so können Zellwände reissen und Pflanzenteile absterben.

Wurzelballen

Um ein Durchfrieren des Wurzelballens vorzubeugen, sollte der Topf mit einer Luftpolsterfolie oder einer Kokosmatte eingewickelt werden. Wenn du möchtest, kannst du die Folie mit etwas Schönerem umhüllen, z. B buntes Vlies oder Weidematte. Mit dieser Luftpolsterfolie wird ein durchfrieren nicht verhindert, aber die Temperaturschwankungen sind geringer.



Luftpolsterfolie und Füsschen unter den Töpfen


Wintervlies

Für die Pflanze selbst, solltest du keine geschlossenen Folien verwenden, da diese nicht luftdurchlässig sind. Auch im Winter verdunsten die Pflanzen Wasser, welches dann in der Folie verbleibt und zu Fäulnis führen kann. Zusätzlich würde sich die Luft in der Folie bei Sonne erwärmen und die Pflanze könnte austreiben. Bei erneutem Kälteeinbruch würde die Pflanze erfrieren.

Am bewährtesten ist das Wintervlies. Es ist atmungskativ, licht- und wasserdurchlässig und trotzdem schützt es vor Kälte, Wind und Sonneneinstrahlung. Wintervlies konnte ich am Meter (1.5 m x 5 m )und als Haube (120 x 180 cm oder 80 x 100 cm) mit praktischem Kordelzug unten kaufen.

Die Reben waren die ersten Pflanzen, die alle Blätter verloren und ich konnte sie bereits mit Vlies einpacken. Die Heidelbeeren zwischen den Reben sowie die Kiwi und die Johannisbeeren lassen sich Zeit mit dem Laubfall und ich werde sie später einpacken.


Rechte Balkonseite Topfpflanzen eingepackt in Vlies

Frühling

Sobald die Temperaturen steigen und keine Minustemperaturen mehr zu erwarten sind, können alle Winterschutzmaterialien entfernt werden. Nach der Reinigung können sie für den nächsten Winter versorgt werden.

Ja, ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Frühling! Aber zuerst muss ich jetzt durch den Winter. Wie du auf dem Panorama-Foto siehst, ist der Schnee schon sehr nah!

Nachtrag: Samstag, 09. Dezember 2017

Heute Nacht schneite es und am Morgen präsentierte sich der Genussbalkon in einem weissen Kleid. Es sieht so schön aus mit dem vielen Schnee! Das Quartier ist viel ruhiger und es scheint, als ob es abends draussen länger hell sei! Gerne verlinke ich hier zu Wolfgang vom Blog Gartenwonne. Vielen Dank an Wolfgang für das Sammeln der Beiträge.

Linke Balkonseite mit Schnee und eingepackten Pflanzentöpfen




Herzlich
Eda💚

Sonntag, 19. November 2017

🦇 Fledermaus gefunden!

Habe ich dir schon mal geschrieben, dass wir hier sehr viele Fledermäuse haben? Sie hausen in den Dachritzen und im Blech von der Balkonbrüstung. Während der warmen Monate beobachte ich sie oft, wie sie in der Dämmerung geschickt durch die Luft fliegen und hoffentlich viele Insekten erwischen. Sie sind wahre Flugkünstler und ich schaue ihnen sehr gerne zu.


Fledermaus an Steinmauer






Freitag, 17. November 2017

🍂 Wieso ich gerne Laub reche?

Dank dem Kälteeinbruch fällt jetzt viel farbiges Laub von den Bäumen. Momentan helfe ich, wegen Krankheit der Eigentümer, auf einem Grundstück Laub rechen. Weisst du, dass ich sehr gerne Laub reche? Mir gefallen die bunten Blätter, deren Farbspektrum von gelb über dunkelrot bis braun geht.


Ahorn mit Blättern


Mittwoch, 15. November 2017

🌼 Böschung: Buntes Laub fällt

Der November startete sehr milde, um dann gegen Mitte Monat umzuschlagen. Auf den Bergspitzen gab es Schnee und der starke Wind wirbelte viele bunte Blätter umher. Heute zeige ich dir, wie jeden Monat, einen weiteren Blick in meine Böschung.

Zum guten Glück startete ich anfangs Jahr mit meinem Blog, denn ich wohne schon viele Jahre hier und habe die jahreszeitlichen Veränderungen in der Böschung noch nie so bewusst wahrgenommen wie jetzt mit den monatlichen Fotos. Der Böschung, den Nussbäumen und Sträuchern hatte ich kaum Beachtung geschenkt! Wie schön, dass ich jetzt die Bäume und Sträucher der Böschung mit Namen kenne!


Baumnuss / Walnuss im Baum


Nussbaum

Der Walnussbaum liess seine prächtigen dunkelgrünen Blätter fallen und sieht jetzt recht kahl aus. Oft sitzen drei oder vier Krähen im Baum, aber heute nicht.


Nussbaum


Haselstrauch

Der Haselstrauch kann sich immer noch nicht entschliessen, die Blätter fallen zu lassen. Sie haben sich lediglich leicht verfärbt! Wir haben immer noch eine ganze Schale Haselnüsse, die geknackt werden sollten. An einem sonnigen Vormittag möchte ich diese Nüsse auf dem Genussbalkon knacken, um daraus einen feinen Nuss-Nougat-Creme Aufstrich herzustellen.



Haselstrauch



Holunderstrauch

Beim Holunderbaum zeigt sich das gleiche Bild wie beim Nussbaum: Fast alle Blätter fielen und der Strauch ist für den Winter vorbereitet! In Erinnerung habe ich immer noch den köstlichen Holunderblütensirup und den weniger feinen Holunderbeerensirup der uns hoffentlich bei allfälligen Erkältungen helfen wird.


Holunderstrauch

Laub

Laub so weit das Auge reichte. Dazu kam Regen und das machte den Gehsteig rutschig. Zwar sah ich heute Vormittag den Gärtner Laub zusammennehmen, aber inzwischen entstand schon wieder ein bunter Laubteppich.

Posts: Böschung am 14.


Dir wünsche ich herzlich einen schönen Wochenteiler und

liebe Grüsse
Eda💚

Freitag, 10. November 2017

🌱 Gedanken, was wächst wo im 2018?

Nach der grossen Ernte im Gemüsegarten war ich in Gedanken bereits im Jahr 2018 und überlegte mir, was ich im nächsten Jahr auf meinen acht Beeten wieder anpflanzen möchte und was nicht. Eines ist sicher: Kartoffeln sind ein Muss!

Bei meinem Gemüsegarten achte ich auf gute und schlechte Beetnachbarn (Mischkultur), sowie auf gute und schlechte Beetvorgänger (Fruchtfolge). Hier habe ich dir eine weiterführende Erklärung zu Mischkultur mit Fruchtfolge.

Kartoffeln frisch geerntet und gewaschen

Mittwoch, 8. November 2017

🍜 Leckere Spätzli schnell selber gemacht

Spätzli und Knöpfli unterscheiden sich nur in der Form. Für die runden Knöpfli wird der Teig durch ein Knöpflisieb gestrichen. Für Spätzli wird der Teig von einem Brettchen in schmalen Streifen ins siedende Wasser geschnitten. Viel schneller geht dies mit einem Spätzlihobel, den ich jeweils benutze.

Zutaten für Spätzli


Sonntag, 5. November 2017

📕 #WMDEDGT 11/2017 - Tagebuch

Jeweils am 5. des Monats sammelt Frau Brüllen die #WMDEDGT (= was machst du eigentlich den ganzen Tag) Beiträge der verschiedenen Blogger. Vielen Dank dafür!

Von Samstag auf Sonntag fand der angekündigte Wetterwechsel statt. Samstags genossen wir noch Sonne und T-Shirt Wetter, aber heute fiel Regen und es wurde merklich kühler. Letzte Woche musste ich noch fleissig die Topfpflanzen auf dem Balkon giessen und dies wird jetzt vom Regen übernommen.
Schokoladenbananen gefüllt




Freitag, 3. November 2017

🍫 Himmlischer Marmorgugelhopf

Diesen Gugelhopf und Cake mögen wir sehr gerne, weil er in der dunklen Hälfte feine Schokoladenstücke und in der hellen Hälfte leckere Mandelblättchen enthält. Wir nahmen ihn auch schon oft auf Besuch mit und er fand grossen Anklang.

Zutaten für Marmorkuchen Marmorgugelhopf

Mittwoch, 1. November 2017

🌱 Unterpflanzung der Topfpflanzen

Auf dem sonnigen Genussbalkon hege ich 13 Tontöpfe und drei grosse Balkonkisten. Nachdem die liebe Monika vom Gartendeko-Blog ausführlich erklärte, wie man die Tontöpfe wieder sauber kriegt, nahm ich mich dieser Arbeit an einem sonnigen Tag an. Es war einfacher als befürchtet und die Töpfe strahlten schnell wieder in vollem Glanz.

Dabei fiel mir auf, dass ich die Unterpflanzung bei den Topfpflanzen auf dem Genussbalkon bis anhin vernachlässigte. Dies möchte ich ab nächstem Frühling ändern.

Die Bodendecker sollten mehrjährig sein und möglichst Farbe auf den Genussbalkon bringen. Dies sieht nicht nur schöner aus, sondern es bildet sich auch weniger Unkraut und die Erde ist nicht so stark der Witterung (Sonne, Regen) ausgesetzt.

Mädchenauge beim Kiwi

Montag, 30. Oktober 2017

👍 Das Follower Gadget ist zurück!

Wie schön, das Follower Gadget funktioniert seit heute Nachmittag wieder! Dies nehme ich zum Anlass, um meinen netten Follwern herzlich zu danken!

Möwe in der Stadt Luzern im Flug


👍 Der Rasenmäher und ich - (k)ein Dream-Team

Der Rasenmäher, das ist eine Maschine für sich! Vor vielen Jahren habe ich schon mal mit einem Benzinmäher einen Rasen geschnitten und ich schaffte es, die Maschine "absaufen" zu lassen.

Zudem lernte mich meine Erfahrung, dass der Rasenmäher am besten startet, wenn man ihn vor Inbetriebnahme einige Zeit an die Sonne stellt. Das glaubst du mir jetzt vielleicht nicht, aber bei dieser Maschine↓ geht so das Starten des Motors viel einfacher.



Benzin Rasenmäher


Freitag, 27. Oktober 2017

👁 #12tel Blick - Schilf ist gemäht

Vielen Dank an Tabea für das monatliche Sammeln der #12tel Blicke. Eine wirklich tolle Idee, die mir viel Freude bereitet.

abgemähter Schilf

Mittwoch, 25. Oktober 2017

🦎 Teppichrampe für die Eidechsen

Hast du auch schon eine Eidechse weghuschen sehen? Diese kleinen, scheuen Tiere sind unheimlich flink und ich höre meistens nur noch die Blätter rascheln. Die Eidechsen sind extrem wachsam und zeigen sich nur, wenn die Luft rein ist. Sobald man sich ihnen nähert, huschen sie wieder weg und verharren in ihren Verstecken.

Obwohl mein Genussbalkon sehr hoch liegt (nämlich im 3. Stock), besuchen mich allerlei Tiere: Vögel, Wespen, Bienen/Hummeln, Würmer, Spinnen, Käfer, Raupen, Fledermäuse und pfeilschnelle Eidechsen.



Eidechse auf der Steinmauer


Montag, 23. Oktober 2017

🍀 Wunderschöne Herbstferien

Soeben verbrachten wir zwei tolle Herbstferienwochen. Jeder hatte einige Ideen was er in den Ferien spezielles machen möchte oder brachte Vorschläge für Ausflüge. Alle diese Punkte notierte ich und wir besprachen jeweils beim Morgenessen unser Tagesprogramm.

Maxximum 2 Luzerner Messe


Määs (= Herbstmesse)

Die Määs war ein Muss! An der Messe war eine schöne Stimmung und ich liebte die vielen Marktstände, das Herumspazieren und überall etwas anschauen.

Draussen

An einem anderen Tag fuhren wir mit den Inline Skates eine grosse Runde im Bezirkshauptort. Wir kamen am See entlang und ich stoppte immer mal wieder, um ein schönes Blumenfoto aufzunehmen.

Blumengarten


Unverpackt

In Luzern wollte ich unbedingt den unverpackt Laden besichtigen, der im Frühling eröffnete. Bepackt mit vielen Einmachgläsern begab ich mich auf den Weg. Der Ablauf ging folgendermassen: Zuerst wurden die leeren Gläser gewogen und erhielten einen Strichcode auf die Unterseite. Danach konnte ich diese Gläser mit den gewünschten Artikeln befüllen und beim erneuten Wägen, wurde das Taragewicht abgezogen und der Preis berechnet. Zu Hause fiel mir auf, dass in diesen Tagen viel weniger Abfall vorhanden war. Kein Karton und kein Plastik, denn als Verpackung gab es nur die Marmeladengläser und diese bewahre ich im Keller zum Wiederverwenden auf.

So, jetzt hattest du einen kleinen Einblick in unsere sonnigen Ferien.

Liebe Grüessli
Eda💚

Freitag, 20. Oktober 2017

👍 Gewonnen!

Vielleicht weisst du noch, dass Ende September Anja vom Blog Gartenbuddelei Blumenzwiebeln verloste? Das war die Gelegenheit, eines von insgesamt acht Blumen-Zwiebel-Paketen von Kiepenkerl zu gewinnen. Gerne sprang ich in den Lostopf und freute mich riesig, dass ich zu den Gewinnern zählte. Liebe Anja, allerbesten Dank!



Blumenzwiebeln


Mittwoch, 18. Oktober 2017

🍂 Oktober: Herbstlicher Spaziergang

Heute nehme ich dich mit auf einen Herbst-Spaziergang durch mein Dorf. Du wirst sehen, dass noch Äpfel und Quitten sowie einige Nüsse, z. B. Kastanien, Haselnüsse und Baumnüsse zu ernten sind. Die Blätter an den Bäumen und beim wilden Wein verfärbten sich wunderschön herbstlich und gefallen mir sehr.

Hier der Link zum Trailer!


Reife Quitten noch am Baum

Montag, 16. Oktober 2017

🌼 Böschung: Nüsse sammeln

Der Herbst hielt Einzug, die Gärtner schnitten die Liguster-Hecke und mähten nochmals die Wiese. Heute zeige ich dir einen weiteren Blick in meine Böschung. Es ist eine herbstliche Böschung geworden und sie gefällt mir sehr!

Haselnussbaum und Haselnüsse

Mittwoch, 11. Oktober 2017

⚒ Gartenweg mit Steinplatten anlegen

Meine lieben Eltern wünschten, in ihrem Garten eine Änderung vorzunehmen. Sie möchten an der rechten Hausmauer entlang weniger Blumenbeete, aber der Kräutergarten und die drei kugelrunden Buchsbäume sollten beibehalten werden.

Da wir momentan Ferien geniessen, boten wir gerne unsere Mithilfe an und machten uns an einem wunderschönen Herbsttag auf den Weg zu meinen Eltern. Einen Gartenweg mit Steinplatten selber anlegen habe ich zwar noch nie gemacht, aber mein Vater schon und er kann uns erklären, was zu machen ist.

Gartenweg vor der Arbeit

Montag, 9. Oktober 2017

☀ Sonnenstand - Gartenschlauch

Den farbenprächtigen Herbst erkennt man bei uns daran, dass die Sonne später aufgeht. Ja, ich weiss, die Sonne geht überall später auf, aber bei uns ist es speziell spät, weil die Sonne im Herbst am höchsten Punkt des Berges aufgeht.

Während des Sommers geht sie über einer Ebene links der Rigi sehr früh auf. Jetzt im Herbst ist der Sonnenaufgang direkt über dem höchsten Punkt (1798 m) des Berges und somit speziell spät. Im Winter geht die Sonne auf der rechten Seite der Rigi auf.



Sonnenaufgang über der Rigi

Mittwoch, 4. Oktober 2017

🎉 Rückblick auf ein wunderschönes Fest

Letzten Freitag schrieb ich dir über das Geburtstagsfest meiner lieben Mama und meine Vorbereitungen für die Tischdekoration. Am Morgen des Festes schnitt ich noch blaue Trauben ab und begab mich ins Restaurant, um die Dekoration auf dem Tisch aufzustellen. Sie gefiel mir ausgezeichnet und sie kam im Raum gut zur Geltung.

Tischdekoration mit Hortensien und Trauben

Montag, 2. Oktober 2017

👁 #12tel Blick - die Idylle trügt

Vielen Dank an Tabea für das monatliche Sammeln der #12tel Blicke. Eine super Idee, die mir viel Freude bereitet. Hier siehst du mein #12tel Blick Foto von Ende September:

Aussicht ins Ried

Freitag, 29. September 2017

🎉 Feste feiern, wie sie fallen

Feste soll man feiern, wie sie fallen, denn wer weiss schon, wann sich wieder die Gelegenheit ergibt, mit all den lieben Familienmitgliedern gemeinsam ein wunderbares Essen zu geniessen und einen fröhlichen Nachmittag zu verbringen?

Für das runde Geburtstagsfest meiner lieben Mama bot ich an, die Tischdekoration zu gestalten. Dies mache ich sehr gerne und irgendeine Idee wird mir schon in den Sinn kommen.



Traubensirup und gedörrte Apfelschnitze

Mittwoch, 27. September 2017

📞 E - D: Onion rings - Zwiebel ruft an?

Die Zwiebel ist ein sehr altes Gemüse. Sie wurde bereits vor 5'000 Jahren im alten Ägypten angebaut. Die Ägypter reichten Zwiebeln den Göttern als Opferbeigabe und benutzten sie als Zahlungsmittel für die Arbeiter beim Pyramidenbau. Beim Grab des Tutanchamun wurden Zwiebelreste gefunden, was zeigt, dass die Ägypter den Toten Zwiebeln mit ins Grab legten.

Römische Legionäre verbreiteten die Zwiebel in Mitteleuropa. Bei den Römern zählte die Zwiebel zu den Grundnahrungsmitteln der ärmeren Bevölkerung.



Perlzwiebel Barletta

Montag, 25. September 2017

🌊 September: Viel, viel Wasser

Anfangs September fiel viel Regen und der Pegel des Sees stieg stark an, obwohl im Nadelwehr viel Wasser abgelassen wurde. Jetzt gegen Ende Monat genossen wir wunderbare Sonnentage!

Eines Abends tropfte plötzlich Regenwasser oberhalb der Türzarge auf den Boden. Es folgten: Telefone, Klingeln bei Nachbarn und Kessel im Keller holen, damit dieser unterstellt werden konnte und das Wasser auffing.

Hier der Link zum Trailer!


Reife Trauben, blaue Sorte

Freitag, 22. September 2017

🍫 Feiner Schoggikuchen - Schokoladenkuchen

An Geburtstagen backen wir oft einen leckeren Schokoladenkuchen. Dieser geht blitzschnell und ist einfach in der Zubereitung.


Schokoladenkuchen mit Kerzen und Herzen

Mittwoch, 20. September 2017

🌱 Nach der Ernte ist vor der nächsten Ernte

Als Gärtner denkt man oft an das nächste Jahr. Zum Beispiel nach der Ernte der letzten Erbeeren, versorgte ich die beiden Balkonkisten auf dem Genussbalkon bereits mit Stecklingen. Aber auch beim Gemüsegarten zog ich das Jahr 2018 in Betracht und verpflanzte die vier mehrjährigen Kräuter.

Blühender Schnittlauch



Montag, 18. September 2017

🍇 Wümmet - Traubenlese

Nachdem mir auf dem Genussbalkon leider alle Trauben im Aprilschneefall erfroren, ergab sich Vorgestern am Samstag die Gelegenheit auf einem Bio-Weingut Trauben zu pflücken. Das Traubenlesen war für mich eine schöne Arbeit und wir verbrachten einen wunderbaren Morgen bei Sonnenschein.

Das ganze Jahr über pflegten und hegten die Mitarbeiter die Reben mit dem Schneiden übriger Triebe, dem Mähen des Grases und dem Auslauben, wenn dann endlich im Herbst die Lese beginnen kann. Für mich ist der Wümmet der Höhepunkt und die Vollendung des Rebjahres.


weisse Traube Solaris



Freitag, 15. September 2017

🌼 Böschung: Der Walnussbaum

Bereits ist Mitte September und wie immer am 14. des Monats poste ich Fotos der Böschung, die sich unterhalb meines Gemüsegartens befindet. Auf dem aktuellen Foto erkennst du, dass die Haselnüsse langsam reifer werden. Ob ich im Oktober welche ernten kann? Die roten Beeren auf dem rechten Bild kenne ich nicht. Ich beobachtete aber, dass sie von den Singvögeln und Krähen nicht gefressen werden.

Ergänzung vom 20. September 2017:
Eine aufmerksame Leserin fügte an, dass es sich bei diesen Beeren evtl. um die Zierpflanze Schneeball handeln könnte. Danke liebe Marlene!

Haselnuss Baum

Montag, 11. September 2017

🥔 Goldgelbe Butter Rösti aus eigenen Kartoffeln

Auf meinen beiden Gemüsebeeten wuchsen die Kartoffeln sehr gut! Wir haben eine Unmenge davon und können stetig ausgraben, was speziell bei Regenwetter eine äusserst schmutzige Angelegenheit ist. Gestern erntete ich einen ganzen Kessel voll mit den feinen Knollen.

Kartoffeln frisch geerntet