Montag, 10. Dezember 2018

⏳ Leckere Edaschen - Guetzli

Nicole vom Blog niwibo - life is so beautiful lancierte die Reise durch den Advent und ich freue mich sehr, dass ich heute am 10. Dezember dabei bin. Morgen könnt ihr bei Anita vom Blog Antetanni weiter durch den Advent reisen.

Du weisst, dass ich im Backfieber bin und so stelle ich dir heute ein spezielles Guetzli (Plätzchen, Keks oder Biskuit) vor, denn sie werden gestapelt.

Herzform Kekse gestapelt


Namensgebung

Meine Guetzli sollten einen eigenen Namen bekommen und nach ein paar Ideen, entschied ich mich für Edaschen - Guetzli.

Das kam so: Weil die Plätzchen gestapelt werden, sieht das dann aus wie Stockwerke, also Étagen. Da merkte ich, dass fast mein Name vorkam, daraus wurde Edage und jetzt noch so geschrieben wie man es ausspricht: Edaschen - Guetzli, so nennen wir sie in unserer Familie.

Mürbeteig auswallen


Das brauchst du

Die Plätzchen sind aus einem Mürbeteig hergestellt. Also los geht es!
  • 300 g Mehl
  • 1/4 TL Salz
  • 175 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Ei

Ich gab alle diese Zutaten in die Küchenmaschine und knetete sie zu einem Teig, welchen ich danach etwa eine Stunde an der Kühle (Genussbalkon) ruhen liess.

Herzen ausgestochen


So gehst du vor

Nach dem Auswallen (etwa 5 mm dick; ich verwendete Teighölzer) des Teiges auf Mehl kommt das freudige Ausstechen der Formen. Ich verwendete drei verschiedene Grössen von Sternen und drei verschiedene Grössen von Herzen.

Ich stach jeweils ein grosses, ein mittleres und zwei kleine Herzen/Sterne aus.

ausgestochene Sterne

Backzeit

Die Guetzli verbrachten knapp 9 Minuten im 160° C heissen Ofen. Danach liess ich sie abkühlen.

Plätzchen bereit zum Glasieren


Stapeln und Glasieren

Jetzt benötigst du etwas Geduld und Zeit. Ich fertigte zwei verschiedene Glasuren an. Eine aus Schokolade (dunkle Kuchenglasur) und eine aus Puderzucker und Himbeersirup.

Ich wiederhole mich: in unserer Familie mögen eigentlich zwei Personen dunkle Schokolade nicht, deshalb die Zucker-Himbeersirup Glasur. Aber man erahnt es, die beiden genossen auch die schokoladigen Guetzli. So sei es.

Danach nahm ich vier Plätzchen (ein grosses, ein mittleres und zwei kleine) und bestrich diese mit einer der Glasuren. Sorgfältig stapelte ich sie aufeinander und stellte das letzte obendrauf.

Fertig glasierte und gestapelte Guetzli


Dekoration

Mit bunten Zuckersternen dekorierte ich die Edaschen - Guetzli. Hier eilte es etwas, denn wenn die Glasur eingetrocknet ist, haften die Zuckersterne nicht mehr gut.

Diese Plätzchen sehen nicht nur schön aus, sondern sie sind auch sehr lecker. Naja sie waren viel schneller verschlungen, als ich zum Herstellen hatte.

Guetzli gestapelt und mit Schokoladenglasur verziert

Weihnachtsbäckerei

In meinem Backfieber entstanden noch weitere feine Plätzchen, nämlich:
Dir wünsche ich einen guten Wochenstart und

herzlichst
Eda💚

Guetzli gestapelt und mit Himbeersirup Glasur

Kommentare:

  1. Lecker sehen deine Plätzchen aus liebe Eda,
    ich habe meine Backarbeiten abgeschlossen, am Mittwoch gibt es noch Zimtschnecken, hat sich der Besuch gewünscht.

    Ach, da bin ich jetzt mal gespannt auf den 13., da bin ich dran.
    Lach!

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Eda,
    deine Edaschen-Guetzli sind ja wahre Kunstwerke. Danke für das Öffen der Türe zu deiner weihnachten Backstube.
    Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Das ist das Schlimme an dem ganzen Weihnachtsbackkram - man steht ewig in der Küche und haps, haps, haps sind alle Kunstwerke wieder weg! :D
    Deine Edaschen-Guetzli sehen auf jeden Fall sehr fein aus!

    AntwortenLöschen
  4. Die Plätzchen sehen superlecker aus. Ich habe solche vorher noch nie gesehen... Sehr sehr toll... LG

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine süße Idee liebe Eda,
    eigentlich viel zu schade zum Vernaschen.
    Aber wenn man solch einen Edaschen gefuttert hat, reicht es wohl auch für den Tag.
    Danke fürs Mitmachen und Dir einen guten Start in die Woche,
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Edaschen-Guetzli - das ist ja mal ein süßer Name für ein süßes Gebäck. Schön sehen sie aus und schmecken wahrscheinlich noch besser. Kein Wunder, dass sie da an einem akuten Anfall von Schwindsucht leiden :D
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja eine ganz neue Idee Kekse zu machen.
    Bei mir zu Hause backen meine Männer, das hat schon Tradition. Ich werde meinen Männern deine Idee zeigen.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Advent.
    Mit lieben Grüßen, Edith

    AntwortenLöschen
  8. Hihihi liebe Eda, wie gei..ist das denn ? Du hast Dir Deine eigenen Plätzlis kreiert, der Name gefällt mir Edaschen Plätzliiii das ist süß♥ Vielen lieben Dank fürs Vorstellen und natürlich auch für das Rezept, ich werde nächstes Jahr dann mal Edaschen Plätzlis backen, die werden sicher hier nicht verschmäht werden :-)))

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Eda,
    jeden Tag eine neue Kollektion, mein lieber Schwan, wie kreativ und fleißig bist du denn auch. Lecker sehen sie aus die Edaschen und die Herstellung nicht so kompliziert, so dass auch nicht so geübte Bäckerinnen es hinbekommen müßten. Danke für die Vorstellung.
    Ich war bisher eher mit Linzertorten beschäftigt, die gehen bei mir weg wie warme Semmeln.
    Liebe Grüße
    Edith, aber diesmal die Naturwanderin

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Eda,
    deine Edaschen sehen sehr lecker aus.
    L.G.KarinNettchen

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Eda,
    Deine Edaschen-PLötzchen sind zauberhaft und sicher sehr lecker, eigentlich vel zu scahde, zum aufknuspern ;O)
    Danke für das schöne Rezept!
    Ich wünsche Dir eine schöne neue Woche, voller kleiner Glücksmomente!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Bei Mürbeteigplätzchen muss ich noch mal nachlegen, denn die sind immer besonders schnell weg. Und so kommt Deine Idee gerade recht, auch wenn meine Männer Zuckerguss oder Schokoguss nicht so mögen. Aber gestapelt vielleicht schon.
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  13. Ohh, lecker schaut das aus. In diesem Jahr bin ich mit dem Plätzchen backen durch, aber mal gucke, evtl. bleibt ja noch ein bisschen Zeit, die Herztürmchen gefallen mir ja sehr. Aber falls es in diesem Jahr nichts mehr wird, dann im nächsten Jahr. Ich habe mich in Deinem Blog gerade ein ein bisschen umgesehen, es gefällt mir sehr. Damit ich nichts mehr verpasse werde ich gleich mal Dein neuester Follower.
    Ich war bei Nicoles "Reise durch den Advent" das Türchen Nr. 19. Ich liebe diese Aktionen, da lernt man immer neue und schöne Blogs kennen.
    Ich wünsche Dir eine schöne Weihnachtszeit.
    Liebe Grüße von der Insel Rügen, Mandy

    AntwortenLöschen

Webhoster:
Dieses Edgarten - Gartenblog erstellten wir mit Blogspot, welches ein Googleprodukt ist. Das Blog wird von Google gehostet und es gelten die Google Datenschutzerklärung und die Google Nutzungsbedingungen.

Kommentarfunktion:
Für die Kommentarfunktion dieses Blogs werden nebst dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, deine E-Mail-Adresse und dein gewählter Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Speicherung der IP-Adresse:
Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese haben wir als Seitenbetreiber keinen Einfluss.

Löschen von Kommentaren:
Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber wieder löschen oder durch uns entfernen lassen.

Abonnieren von Kommentaren:
Nutzer mit einem Google-Account können die Folgekommentare per E-Mail abonnieren. Über einen Link in den Info-Mails, kannst du ein solches Abo jederzeit abbestellen.

Generelles:
Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.

Mit einem Klick auf den Button «Veröffentlichen» bestätigst du, dass dir die Datenschutzerklärung unserer Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.

Dank:
Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit zum Lesen genommen hast und besten Dank für deinen gefreuten Kommentar!
Eda💚