Donnerstag, 29. November 2018

🍪 Herrliche Anis-Kekse mit Füsschen

Weiter geht es mit meiner Weihnachtsbäckerei. Heute folgten die leckeren Anis-Kekse und es gelang mir sogar, dass sie Füsschen bildeten.

Anis-Kekse mit Sternanis

Anis und Sternanis

In unserer Familie mögen drei von vier Personen die Anis-Kekse sehr, vor allem, wenn sie weich sind. Für den Sohn, der das Gewürz Anis nicht mag, werde ich noch Zimtsterne backen.

Übrigens, Anis und Sternanis ist nicht das gleiche Gewürz. Sternanis ist ein immergrüner Baum und seine Früchte sehen aus wie kleine Sterne mit Taschen, in denen jeweils ein Samenkorn liegt. Anis hingegen gehört zu den Doldenblütlern und ist eine einjährige Pflanze. Vom Geschmack her, sind sich die beiden aber ähnlich.

Zutaten für Anis-Kekse

Das brauchst du

  • 4 Eier
  • 450 g Puderzucker
  • 1,5 EL Anis
  • 550 g Mehl
Alle Zutaten mischte ich in der Küchenmaschine zu einem Teig, welchen ich danach etwa eine Stunde an der Kühle (auf dem Genussbalkon) ruhen liess.

Anisteig beim Auswallen

So gehst du vor

  • Teig 1 cm dick auf Mehl auswallen
  • Formen ausstechen
  • Die Plätzchen auf ein gefettetes Backblech legen (nicht auf Backpapier legen und nicht mehr bewegen, sonst gibt es keine schönen Füsschen).
  • Anis-Kekse mindestens 24 Stunden trocknen lassen; meistens zwei Nächte und einen Tag.
Anis-Teig beim Ausstechen


Backen

  • Erst wenn unten an den Anis-Keksen ein weisser Rand sichtbar ist, können sie gebacken werden.
  • In der unteren Ofenhälfte 11 Minuten bei 140° C. Die Ofentür bleibt dabei einen Spalt breit offen. Ich klemme dazu einen Kellenstiel ein.
Anis-Kekse vor dem Backen




Nebst diesen herrlichen Anis-Keksen entstanden in meiner Weihnachtsbäckerei auch noch leckere Zimtsterne, schokoladehaltige Brunsli, himmlische Schokoladenkugeln, karamellisierte Nuss-Kekse und köstliche Mailänderli.

Dir einen gemütlichen Abend und

herzlich
Eda💚

Fertig gebackene Anis-Kekse

Kommentare:

  1. Das sind wie bei uns die Springerle, die werden aus dem Model geschlagen, die muß ich auch noch machen. Sehr lecker mit Anis, ich mag das.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. @Eva-Maria H.
    Guten Morgen liebe Eva,
    Springerle, das habe ich schon gehört, konnte es aber nicht zuordnen. Ich mag sie sehr!
    Liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eda,
    ich mußte schmunzeln, denn mit Füßchen, ja, das hatte meine Oma auch immer hinbekommen :O) Danke für die leckeren Bilder von den schönen Plätzchen ;O)
    Hab einen wundervollen Tag und einen guten Start in ein gemütliches 1.Advents-Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eda,
    das ist ja ein tolles Rezept!
    Das mit den Füßchen hab ich noch gar nicht gewußt.
    Sehr interessant, wie das so funktioniert.
    Ganz viele liebe Adventsgrüße von der Urte

    AntwortenLöschen
  5. Sieht super lecker aus... Danke für die vielen Tipps. Sie machen auf jeden Fall Lust zum Nachbacken.

    AntwortenLöschen
  6. Da muß man doch mal loben, du bist ja eine tüchtige Bäckerin, toll, alles sieht super lecker aus und in der Handhabung, nach deiner bebilderten Anleitung, auch einfach zu bewältigen.
    Einen schönen süssen 1. Advent
    wünscht dir Edith

    AntwortenLöschen
  7. Fein! Ich kenne die auch nur in der Springerle-Variante (die haben soagr einen eigenen Wikipedia-Eintrag: https://de.wikipedia.org/wiki/Springerle :D)
    Dass das Füsschen Absicht ist, war mir allerdings nicht bewusst. Ich hab auch noch die welche gabacken, nur gegessen. ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht total fein aus!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. ...wow, bist du fleißig., liebe Eda,
    und lecker sehen die aus...irgendwie habe ich direkt Plätzchenduft in der Nase...

    wünsche dir einen guten Start in einen schönen Advent,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. Guten Abend und herzlichen Dank für eure gefreuten Kommentare.

    @Claudia
    Liebe Claudia,
    die Füsschen sind mir wichtig, weil so der Anis-Keks luftiger ist. Der Nachteil ist aber, dass die Anis-Kekse lange auf dem Backblech in der Wohnung Platz beanspruchen.

    @Mein Elfenrosengarten
    Liebe Urte,
    gestern funktionierte es mit den Füsschen super, es ist mir aber auch schon misslungen. Wieso auch immer.

    @Ein Garten in der Steiermark
    Sie sind so fein - viel Spass, falls du sie nachbäckst.

    @Naturwanderin
    Liebe Edith,
    Danke, vielen Dank! Das tut ja richtig gut. Einen süssen Advent haben wir bestimmt ;-)

    @Centi
    Liebe Centi,
    danke für den Link. Es ist auch wichtig, dass die Plätzchen gegessen werden!

    @Die.Zitronenfalterin
    Liebe Andrea,
    vielen Dank und habe einen schönen Abend.

    @Birgitt
    Liebe Birgitt,
    jetzt ist fertig mit meiner Weihnachtsbäckerei. Plätzchenduft war hier allgegenwärtig und ich denke, dass ich momentan nicht mehr viel Süsses benötige. Habe wahrscheinlich einfach zu viel getestet.

    Euch allen wünsche ich herzlich einen wunderschönen 1. Advent und
    liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen

Webhoster:
Dieses Edgarten - Gartenblog erstellten wir mit Blogspot, welches ein Googleprodukt ist. Das Blog wird von Google gehostet und es gelten die Google Datenschutzerklärung und die Google Nutzungsbedingungen.

Kommentarfunktion:
Für die Kommentarfunktion dieses Blogs werden nebst dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, deine E-Mail-Adresse und dein gewählter Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Speicherung der IP-Adresse:
Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese haben wir als Seitenbetreiber keinen Einfluss.

Löschen von Kommentaren:
Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber wieder löschen oder durch uns entfernen lassen.

Abonnieren von Kommentaren:
Nutzer mit einem Google-Account können die Folgekommentare per E-Mail abonnieren. Über einen Link in den Info-Mails, kannst du ein solches Abo jederzeit abbestellen.

Generelles:
Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.

Mit einem Klick auf den Button «Veröffentlichen» bestätigst du, dass dir die Datenschutzerklärung unserer Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.

Dank:
Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit zum Lesen genommen hast und besten Dank für deinen gefreuten Kommentar!
Eda💚