Sonntag, 29. MĂ€rz 2020

🏡 Einfach ein gemĂŒtlicher Sonntag - Tag 14

Das FrĂŒhstĂŒck war heute besonders lecker, weil wir noch Resten Waffelteig hatten, das freute die Teenager und mich sehr. Mein lieber Ehemann genoss Zopf. Der heutige Sonnenaufgang war traumhaft:

Sonnenaufgang hinter der Rigi


Stille im Dorf

Das Hotel im Dorf ist seit Tagen geschlossen, der Parkplatz ist leer und weit und breit war niemand zu sehen. Dann begann es noch zu regnen und am Nachmittag sah der Blick ins Dorf recht trist aus.

BlĂŒhende Narzissen

Naturgarten

Trotzdem wagte ich mich nach draussen und besuchte seit langem wieder einmal den Naturgarten. Das war eine Freude! Obwohl mir die Farbe gelb eigentlich nicht gefÀllt muss ich sagen, dass es genau die gelben Blumen waren, die heute leuchteten und mir grosse Freude bereiteten.

BlĂŒhende Narzissen

Gelb blĂŒhende Narzissen

Gelb blĂŒhende Narzissen

Jetzt wĂŒnsche ich dir einen gemĂŒtlichen Sonntagabend und bleibe gesund.

Liebe GrĂŒessli
Eda💚

Zum Pinnen:

(Dieses Foto hat mein lieber Ehemann 
aufgenommen, super!)

Sonnenaufgang hinter der Rigi



6 Kommentare:

  1. Liebe Eda,
    das Gelb erfrischt doch und man freut sich. Bei uns sind die ganzen StraßensĂ€ume mit Narzissen eingepflanzt. Heute ist es trĂŒbe und 4 Grad.
    Es wird wieder kalt aber was soll, ich hatte gestern einen schönen Spaziergang und es wird auch wieder besser.
    Ich habe ich soviel zu tun, also packen wir es an.
    Mache gerade ein Apfel- Kartoffel-Gratin.
    Pfannkuchen sind aber auch lecker, könnte ich auch mal wieder machen und von den Resten eine FlÀdlessuppe.

    Tja, das alles wird wohl noch bis nach Ostern und weiter gehen.
    Ich habe heute einen Wirtschaftsbericht gelesen. Hier schreiben sie, dass die Wirtschaft erst so richtig bis in 10 Jahren wieder erholen wird.
    Dann bin ich 80 Jahre alt und vielleicht schon tot. So langsam auch mit diesen wirklichen VerstĂ¶ĂŸen langt es mir auch. Man muß aufpassen, dass man - wenn man was sagt - noch angespuckt wird.

    In Stuttgart mußten einige geheime Coronapartys aufgelöst werden.

    Trotz allem den Mut nicht verlieren, aber mir vergeht es so langsam schon.
    Liebe GrĂŒĂŸe Eva, einen schönen Sonntag noch

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Eda,
    ich liebe den FrĂŒhling wegen der Farben, das zarte GrĂŒn, das strahlende Gelb, das stillere Violett, weiße ObstblĂŒten, die Farben der MagnolienblĂŒten ...
    Genieße den langen Abend und hab eine gute neue Woche.
    Liebe GrĂŒĂŸe Erna

    AntwortenLöschen
  3. Hier ist das Gelb schon wieder verblĂŒht liebe Eda.
    Ostern ist noch nicht da und die Narzissen lassen schon die Köpfe hÀngen.
    Ruhig war es hier heute auch, aber das Wetter hat noch fĂŒr einen langen Spaziergang gereicht.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Dass du doch noch rausgehen kannst, kommt mir immer komisch vor. Aber gestern bin ich auch einmal kurz zu meinem Fotostandort geflitzt und dabei musste ich niemandem ausweichen.Da war ich das erste Mal seit zwölf Tagen wieder auf unserer Straße.
    Eine gute neue Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Die gelben Narzissen leuchten wunderschön im Beet.
    Liebe GrĂŒĂŸe von Ingrid, der PfĂ€lzerin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eda, der Sonbenaufgang sieht fantastisch aus.
    Ich mag die gelben Narzissen. Aber meine absoluten Lieblingsnarzissen sind die weissen mit der gelben Mitte.
    WĂŒnsche dir einen guten Start in die neue Woche
    Liebe GrĂŒsse, Esti

    AntwortenLöschen

Webhoster:
Dieses Edgarten - Gartenblog erstellten wir mit Blogspot, welches ein Googleprodukt ist. Das Blog wird von Google gehostet und es gelten die Google DatenschutzerklÀrung und die Google Nutzungsbedingungen.

Kommentarfunktion:
FĂŒr die Kommentarfunktion dieses Blogs werden nebst dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, deine E-Mail-Adresse und dein gewĂ€hlter Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Speicherung der IP-Adresse:
Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese haben wir als Seitenbetreiber keinen Einfluss.

Löschen von Kommentaren:
Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber wieder löschen oder durch uns entfernen lassen.

Abonnieren von Kommentaren:
Nutzer mit einem Google-Account können die Folgekommentare per E-Mail abonnieren. Über einen Link in den Info-Mails, kannst du ein solches Abo jederzeit abbestellen.

Generelles:
Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars bestÀtigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.

Mit einem Klick auf den Button «Veröffentlichen» bestĂ€tigst du, dass dir die DatenschutzerklĂ€rung unserer Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.

Dank:
Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit zum Lesen genommen hast und besten Dank fĂŒr deinen gefreuten Kommentar!
Eda💚