Freitag, 18. August 2017

🌱 Bohnensamen - Saatgut ernten

Im April säte ich die Bohnen als Vorkultur auf dem Genussalkon aus und Mitte Mai verpflanzte ich sie in den Gemüsegarten. Damals fand ich sehr viel Jakobs-Kreuzkraut im Gemüsegarten vor und es war mühsam, dieses ungewünschte Kraut vom Thymian zu unterscheiden und zu entfernen.

Bohnen und Bohnenkraut


Wintervorrat

Aber die Bohnen standen unter einem schlechten Stern, denn danach griffen die Schnecken an. Sie frassen die zarten Bohnenblätter bis auf den Stiel ab, so dass ich Bohnen nachsäen musste.

Umso erfreuter war ich heute, dass ich trotz all der Widrigkeiten so viele Buschbohnen ernten konnte. Wir geniessen jede Woche feinen Bohnensalat oder gedämpfte Bohnen. Einen grossen Teil habe ich für den Winter blanchiert und gedörrt, yummy Dörrbohnen.

Auch das Bohnenkraut gedieh super und ich habe viel verschenkt und den Resten zum Trocknen aufgehängt.

Bohnenkraut zum Trocknen aufgehängt


Saatgut

Einen Bohnenstrauch liess ich nach der letzten Ernte stehen und daran reifen die Hülsen so lange wie irgend möglich aus. Sie werden leicht weisslich und ich kann sie bei trockenem Wetter ernten und auf Zeitungen in der Wohnung durchtrocknen lassen. Eine typische Winterarbeit ist dann, die Samen aus den Schoten rauszuholen und in ein Couvert abzufüllen und anzuschreiben. So gewinne ich bereits das Saatgut für das nächste Jahr.



Bohnenbusch stehen lassen für Samengewinnung



Liebe Grüsse und bis bald
Eda💚