Montag, 5. Oktober 2020

📕 WMDEDGT 10 / 2020 - frĂŒhmorgens in der Stadt Luzern

Wie immer am 5. des Monats ruft Frau BrĂŒllen zum Tagebuchbloggen auf. In unserer Familie geniessen diese Woche alle vier Urlaub. Wir haben uns entschieden, nicht wegzufahren und von zuhause aus AusflĂŒge zu unternehmen, heute eher „offene Punkte“ zu erledigen. Also los geht‘s:

Wasserturm, KapellbrĂŒcke und Reuss in der Stadt Luzern

Montag, 5. Oktober 2020

  • Nach einer regnerischen Nacht, war es heute Morgen trocken.
  • Zusammen mit meinem lieben Ehemann genoss ich das feine FrĂŒhstĂŒck: Marmorcake! - Diesen habe ich gestern fĂŒr unseren Besuch gebacken und es gab noch wenige ReststĂŒcke. Toll fĂŒr die FrĂŒhaufsteher.
  • Noch im Halbdunkeln fuhr ich fĂŒr einen Vorsorgetermin in die Stadt Luzern. Es hatte wenig Verkehr und ich fand einen Parkplatz direkt vor dem GebĂ€ude; einem solchen Parkplatz sage ich jeweils Zuckerparkplatz. FĂŒr die Parkplatzsuche hatte ich mehr Zeit eingerechnet, weshalb ich etwas der Reuss entlang spazieren und diese Fotos aufnehmen konnte.
  • Wieder zurĂŒck zuhause, schliefen die beiden Teenager immer noch und mein Ehemann und ich tranken einen Tee (er) und Latte macchiato (ich).
  • Letzte Woche stellte ich einige GegenstĂ€nde gĂŒnstig zum Verkauf ins Internet und heute klingelte eine Frau und kaufte kurzentschlossen drei Artikel. Super, das waren drei der vier sperrigsten StĂŒcke und ich bin froh, diese los zu sein. Nachdem wir die Waren eingeladen und sie abgefahren war, löschte ich diese drei Inserate im Netz. - Es ist immer schön, wenn GegenstĂ€nde anderswo noch verwendet werden können, anstatt diese zu entsorgen.
  • Das Mittagessen genoss die ganze Familie zusammen. SpĂ€ter traf die Tochter ihre Freundin und der Sohn hatte einen Kontrolltermin bei der KieferorthopĂ€din. Danach konnte auch er sich mit seinem Freund verabreden.
Reuss in der Stadt Luzern

KapellbrĂŒcke Stadt Luzern

KapellbrĂŒcke und Wasserturm in Luzern
VierwaldstÀttersee und Pilatus

Nachmittags

  • Gestern Abend brachten wir das Auto meines Ehemannes in den jĂ€hrlichen Service. Heute telefonierte uns die Garage, dass alles bestens sei und der Wagen abgeholt werden könne. Toll. Also fuhren wir beide mit meinem Auto zur Garage und dann jeder mit seinem Wagen zurĂŒck nach Hause. 
  • Neben der Autogarage befindet sich eine verhĂ€ngnisvolle Schokoladenfabrik, man riecht sie schon von weitem, und wir nutzten die Gelegenheit, dem Fabrikladen einen Besuch abzustatten und ein feines Zvieri (Zwischenmahlzeit um vier Uhr) einzukaufen. Der Laden ist traumhaft eingerichtet, wie du auf den folgenden drei Fotos siehst.
  • Fun Fact 1: Gestern Abend brachten wir den Wagen meines Ehemannes zur Garage, das lief so ab: Mein Ehemann und ich entschieden, dass wir mit unseren beiden Wagen hinfahren und dann sein Auto mit dem SchlĂŒssel in der Autogarage lassen und zusammen in meinem Wagen wieder nach Hause fahren. Schon bei der Aussage meines Ehemannes zu den Teenagern: „Wir sind dann mal eine Stunde weg“, hĂ€tte ich hellhörig werden sollen, aber ich dachte mir: „Eine Stunde haben wir nie, auch nicht, wenn wir dort noch einen Kaffee trinken.“ Gesagt habe ich aber nichts und dann fuhren wir los. Mein Auto stand weiter vorne, also fuhr ich vorne und mein Ehemann hintennach. Nur leider fuhr ich in die falsche Garage und meinem Ehemann blieb nichts anderes ĂŒbrig, als mir nach zu fahren und erst als ich bei der (falschen) Garage anhielt (und mich auf meinen Kaffee freute) konnte er mir mitteilen, dass es die andere Garage sei. Ups, so wurde noch eine abendliche Autofahrt angehĂ€ngt.
  • Fun Fact 2: Schon gestern Abend fiel mir auf, dass bei der Tankstelle, die zur Autogarage gehört, recht viel los war. Heute war das ebenfalls so, zudem bildete sich eine Ansteh-Autoschlange und im Kampf um den guten Platz wurde sogar gehupt. Da schaute ich auf die Anzeigetafel und erkannte, dass das Benzin dort 8 Rappen pro Liter gĂŒnstiger war als bei uns. Aha, jetzt wussten wir wieso dort der BĂ€r los war. -  Benutzt ihr diese Redensart ebenfalls? Hier ist sie sehr gebrĂ€uchlich und bedeutet, dass halt viel Betrieb war.
Fabrikladen Schokoladenfabrik Felchlin

Fabrikladen Schokoladenfabrik

Fabrikladen Schokoladenfabrik Felchlin


Schöner Abend

Das Wetter hat sich bis jetzt gut gehalten, es ist zwar bedeckt, aber noch fiel kein Regen. Jetzt wĂŒnsche ich dir einen gemĂŒtlichen Montagabend.

Liebe GrĂŒessli
Eda💚

Zum Pinnen:


Pin mit der KapellbrĂŒcke in Luzern

6 Kommentare:

  1. Liebe Eda,
    ein ereignisreicher Montagseinstieg war das ja bei euch. Die Fotos von der Schökoladenfabrik sehen " lecker " aus, was ist in eure Taschen gelandet?
    Ich wĂŒnsche eine gute Woche
    lieber Gruß
    Edith

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eda,
    bei uns heisst es ebenfalls 'da ist der BĂ€r los' oder auch 'da steppt der BĂ€r' (ich komme aus der Stuttgarter Region).
    Deine BeitrĂ€ge lese ich ĂŒbrigens sehr gerne.
    Liebe GrĂŒĂŸe, Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. So bin ich auch mal wieder nach Luzern gekommen 😄
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Eda,
    was fĂŒr ein schöner Ausflug nach Luzern! Herrliche Bilder hast Du mitgberacht, und beim Anschauen der Bilder aus der SChokoladenfabrik fang ich an zu trĂ€umen *schmunzel*
    Ich wĂŒnsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥️ Allerliebste GrĂŒĂŸe, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Bilder! Auch bei uns ist der BÀr los, und manchmal steppt er auch noch. :-)
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
  6. Oh, Schokolade geht immer und Deine Bilder aus dem morgendlichen Luzern sehen wunderschön aus.
    Hier steppt der BĂ€r sagt man bei uns.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen

Webhoster:
Dieses Edgarten - Gartenblog erstellten wir mit Blogspot, welches ein Googleprodukt ist. Das Blog wird von Google gehostet und es gelten die Google DatenschutzerklÀrung und die Google Nutzungsbedingungen.

Kommentarfunktion:
FĂŒr die Kommentarfunktion dieses Blogs werden nebst dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, deine E-Mail-Adresse und dein gewĂ€hlter Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Speicherung der IP-Adresse:
Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese haben wir als Seitenbetreiber keinen Einfluss.

Löschen von Kommentaren:
Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber wieder löschen oder durch uns entfernen lassen.

Abonnieren von Kommentaren:
Nutzer mit einem Google-Account können die Folgekommentare per E-Mail abonnieren. Über einen Link in den Info-Mails, kannst du ein solches Abo jederzeit abbestellen.

Generelles:
Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars bestÀtigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.

Mit einem Klick auf den Button «Veröffentlichen» bestĂ€tigst du, dass dir die DatenschutzerklĂ€rung unserer Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.

Dank:
Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit zum Lesen genommen hast und besten Dank fĂŒr deinen gefreuten Kommentar!
Eda💚