Samstag, 12. Dezember 2020

­čôĚ 12von12 - Flans Caramel

Du kennst es: am 12. des Monats treffen sich Blogger bei Caro von Draussen nur K├Ąnnchen zum 12von12, also 12 Fotos vom Tag. Hier gerne:


Samstag, 12. Dezember 2020

  • Nach dem Aufstehen genoss ich einen Latte Macchiato und las auf dem Tablet die Tageszeitung. Darin entdeckte ich einen Artikel, der sch├Âne Erinnerungen an Urlaubstage weckte. Der Artikel handelte ├╝ber den Morteratschgletscher im Kanton Graub├╝nden und ├╝ber das Schmelzen des Gletschers. Wir verbrachten dort wundersch├Âne Urlaubstage auf dem Campingplatz. 
  • Gestern versch├Ąrfte der Bundesrat die Corona-Massnahmen und deshalb setzte ich mich heute nochmals (ich habe bereits gestern Abend eine Runde Mails losgesandt) ans Tablet, um die beiden heutigen Konzerte abzusagen, die angemeldeten Besucher zu informieren, die Homepage anzupassen, Fragen zu beantworten und Verschiebedaten durchzugeben.
  • Ebenfalls wegen den neuen Massnahmen war ich kurz am Arbeitsort, denn die reservierten Grittib├Ąnz (sie sind f├╝r die Kinderweihnachten morgen Sonntag) musste ich heute abholen, da die B├Ąckerei seit gestern sonntags nicht mehr ├Âffnen darf. Hoffentlich werden diese nicht steinhart bis morgen.
  • Aus bekannten Gr├╝nden, feiern wir daheim kaum noch Feste und laden kaum noch Leute ein. Wenn doch, dann nur wenige Personen und mit vielen Vorkehrungen. So konnten die beiden Geburtstagskinder heute zusammen 100 Jahre feiern. Mit Abstand tauschten wir die Geschenke aus, genossen ein feines Essen und plauderten auf Distanz. Ausser zum Essen und Trinken, trugen wir Masken. Die Geburtstage so durchzuf├╝hren ist schon ein komisches Gef├╝hl. Ah ja, Weihnachtspakete haben wir auch gleich ausgetauscht, wahrscheinlich sehen wir uns da nicht.
  • Zum Dessert kochte ich Caramelk├Âpfli. Ich merke soeben, dass ich das Rezept noch nicht verbloggt habe. Also hole ich dies hier gerne nach:

Rezept Caramelk├Âpfli (Flans Caramel)

(F├╝r 11 F├Ârmchen, also eigentlich f├╝r 12 F├Ârmchen, aber mir ist eines zerschlagen)

  • Caramelsirup
  • 280 g Zucker
  • 2 dl heisses Wasser
  • Zusammen ohne R├╝hren aufkochen, Hitze reduzieren und noch weitere 10 Minuten k├Âcheln lassen, bis ein goldbrauner Caramel entsteht. Diesen Caramelsirup in 11 oder 12 F├Ârmchen verteilen.

  • Eiermilch
  • 6 frische Eier
  • 120 g Zucker
  • Beides in einer Sch├╝ssel gut verr├╝hren

  • 6 dl Milch
  • 2 Vanillest├Ąngel, l├Ąngs aufgeschnitten
  • Zusammen aufkochen, dann unter R├╝hren zur Ei-/Zuckermasse geben.
  • Das Gemisch durch ein Sieb in einen Krug giessen und die F├Ârmchen f├╝llen.

  • Garen
  • 30 Minuten im Backofen bei 170° C. Die F├Ârmchen auf ein Backblech stellen und dieses mit Wasser auff├╝llen.

Beim Aufstehen leuchtete bereits unser Weihnachtsbaum.


Sonnenaufgang vom Balkon aus


So sah heute der Balkon aus, die beiden Johannisbeer-Str├Ąucher sieht man nicht, sie stehen rechts von mir.


Mit Latte macchiato in den Tag starten

Der Tisch f├╝r das ├Ąltere Geburtstagskind und Ehefrau


Der Tisch des j├╝ngeren Geburtstagskindes und Familie


Caramelk├Âpfli: Caramelsirup einkochen


Caramelk├Âpfli: Caramelsirup in F├Ârmchen verteilen


Caramelk├Âpfli: Eier und Zucker mischen


Caramelk├Âpfli: Milch und Vanillest├Ąngel aufkochen


Caramelk├Âpfli: Ab in den Ofen


Caramelk├Âpfli: Abk├╝hlen und dann geniessen

Sch├Âner Abend

Ich w├╝nsche dir einen wundersch├Ânen Samstagabend.

Liebe Gr├╝essli
Eda­čĺÜ

Zum Pinnen:




5 Kommentare:

  1. Der Sonnenaufgang ist wieder einmal ph├Ąnomenal und das Rezept t├Ânt k├Âstlich.
    Die Ma├čnahmen bei Euch sind aber trotz allem minim und sehr wirtschaftsfreundlich. Vor allem angesichts der erschreckend hohen Zahlen an Erkrankten und Verstorbenen.
    Bleib gesund!
    Liebe Gr├╝├če
    Andrea

    AntwortenL├Âschen
  2. DAs h├Ârt sich lecker an liebe Eda.
    Und auch, dass Ihr den Geburtstag noch gefeiert habt,
    wir bekommen gar keinen Besuch mehr. Nichts, nur noch f├╝rs Einkaufen gehen wir raus oder eben f├╝r einen kleinen Spaziergang. Ich finde es zwar bl├Âd, aber es muss ja sein.
    Bleibt gesund und hab einen sch├Ânen 3. Advents lieben Gru├č
    Nicole

    AntwortenL├Âschen
  3. Liebe Eda, das Rezept muss ich mir sogleich merken. Mal sehen, wenn ich noch gen├╝gend Eier habe, gibt es das morgen zum Dessert.
    Lieben Dank daf├╝r und viele Gr├╝├če
    Suse

    AntwortenL├Âschen
  4. Hast du da zwei verschiedene Tische eingedeckt oder ist das an verschiedenen Orten? So ganz kapiere ich das mit den Ma├čnahmen bei euch auch nicht, verfolge momentan aber die Entwicklung auch nicht mehr.ich w├╝nsche euch nur, dass ihr gesund bleibt.
    Herzlich
    Astrid

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Astrid
      Ja, genau. F├╝r die ├Ąltere Generation habe ich einen separaten kleinen Tisch mit Abstand eingedeckt. Wir als Familie waren wie gewohnt an unserem Tisch. Das ist aber alles im gleichen Wohnzimmer, so dass wir gut plaudern konnten.
      Dir einen sch├Ânen 3. Advent und liebe Gr├╝essli
      Eda

      L├Âschen

Webhoster:
Dieses Edgarten - Gartenblog erstellten wir mit Blogspot, welches ein Googleprodukt ist. Das Blog wird von Google gehostet und es gelten die Google Datenschutzerkl├Ąrung und die Google Nutzungsbedingungen.

Kommentarfunktion:
F├╝r die Kommentarfunktion dieses Blogs werden nebst dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, deine E-Mail-Adresse und dein gew├Ąhlter Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Speicherung der IP-Adresse:
Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese haben wir als Seitenbetreiber keinen Einfluss.

L├Âschen von Kommentaren:
Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber wieder l├Âschen oder durch uns entfernen lassen.

Abonnieren von Kommentaren:
Nutzer mit einem Google-Account k├Ânnen die Folgekommentare per E-Mail abonnieren. ├ťber einen Link in den Info-Mails, kannst du ein solches Abo jederzeit abbestellen.

Generelles:
Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars best├Ątigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.

Mit einem Klick auf den Button «Ver├Âffentlichen» best├Ątigst du, dass dir die Datenschutzerkl├Ąrung unserer Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.

Dank:
Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit zum Lesen genommen hast und besten Dank f├╝r deinen gefreuten Kommentar!
Eda­čĺÜ