Montag, 9. November 2020

đŸŒ« Wie die Stadt Luzern im Nebel verschwand

Speziell in Coronazeiten versuche ich, aus kleinen nötigen Besorgungen das Bestmögliche herauszuholen. Das ist mir bereits beim Reifenwechsel gelungen oder beim Besorgen der Patientenakte beim Arzt. Diese kleinen Erholungen tun einfach meiner Seele wohl!

Heute holte ich in der Luzerner Bibliothek FachbĂŒcher ab, welche die Tochter und ich am Samstag bestellten. - Der Nebel war heute Morgen sehr dicht und bis nach dem Mittag löste er sich nicht richtig auf. Aber als ich nachmittags in der Stadt Luzern war, begann er sich zu lichten und das sah wundervoll aus. Gerne lasse ich dich daran teilhaben:

Quai in Luzern im Nebel

General Guisan Quai im Nebel

Möwe am Quai in Luzern

Quai Luzern im Nebel

Sonne und Nebel in Luzern

Quai in Luzern

Quai im Nebel

Luzern in der Sonne und im Nebel


Der Landungssteg

Diese beiden Bilder nahm ich gegen die Sonne auf, weshalb sie relativ dunkel aussehen. Hinter der Nebelwand ist ein Berg, der BĂŒrgenstock.

Landungssteg Verkehrshaus Luzern

Landungssteg Verkehrshaus

MS Diamant

Der Zufall wollte es, dass ich es plötzlich auf dem See hornen hörte und wĂ€hrend ich auf den Landungssteg hetzte, legte auch schon das neuste Motorschiff des VierwaldstĂ€ttersees an. Die MS Diamant kennst du bereits von hier. Es ist ein grosses Motorschiff und bietet 1‘100 Personen Platz, hat fĂŒnf Decks und einen Hybridantrieb (Diesel und Elektro) zudem wiegt es 400 Tonnen.

PĂŒnktlich zur Abfahrt des Motorschiffes Diamant gelangte ich vorne an den Landungssteg und konnte sie beim Verschwinden im Nebel beobachten, das war sehr eindrĂŒcklich.

MS Diamant verschwindet im Nebel

MS Diamant im Nebel

MS Diamant im Luzerner Seebecken

MS Diamant in Luzern

MS Diamant am General Guisan Quai

MS Diamant verschwindet im Nebel

Schöner Wochenstart

Bis jetzt gefÀllt mir der November sehr, denn ich mag solche Nebel-Sonnentage sehr. Gerne verlinke ich diese Baumsilhouetten zu Astrid vom Blog Le monde de Kitchi zum Thema: Mein Freund, der Baum.

Ich wĂŒnsche dir einen guten Wochenstart. - Ich ruhe mich jetzt noch etwas aus, denn von der Grippeimpfung heute Morgen habe ich einen schweren linken Arm. 

Liebe GrĂŒessli
Eda💚

Zum Pinnen:



MS Diamant verschwindet im Nebel




6 Kommentare:

  1. Ich mag das Nebeltuten der Schiffe auf dem Rhein auch so. Aber wir haben ja a) keinen Nebel mehr und b) komme ich nicht mehr an den Rhein ( der Weg zu Fuß ist fĂŒr den Herrn K. nicht mehr zu bewĂ€ltigen ). Deine Freude an diesem WetterphĂ€nomen teile ich. Die schönen Baumsilhouetten kannst du auch gerne bei mein Freund der Baum verlinken!
    Bleibt gesund! Bei euch geht es ja coronamĂ€ĂŸig rund, hab ich mich informieren lassen...
    Herzliche GrĂŒĂŸe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid
      Die Verlinkung mache ich doch sehr gerne, hatte sie nicht mehr auf dem Radar. Danke fĂŒr den Hinweis.
      Liebe GrĂŒessli nach Köln.
      Eda

      Löschen
  2. Das ist ja schon ein wenig mystisch, wie das Schiff so im Nebel verschwindet.
    Tolle Bilder liebe Eda.
    Und ja, solche Nebelmorgen finde ich herrlich, wenn danach die Sonne wieder hervorkommt.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eda,
    herzlichen Dank fĂŒr diese herrlich nebligen Stimmungsbilder! Ich liebe diese mystischen Zeiten im Herbst sehr!
    Ich wĂŒnsche Dir einen angenehmen Tag!
    ♥️ Allerliebste GrĂŒĂŸe, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  4. ...schöne stimmungsvolle Novemberbilder, liebe Eda,
    ich hoffe, dass sich heute der Nebel hier auch noch lichtet...

    liebe GrĂŒĂŸe Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eda,
    wenn doch Corona auch so einfach im Nebel wieder verschwinden wĂŒrde, wĂ€re doch toll. Deine Fotos sind sehr stimmungvoll, auch dem Nebel kann man etwas abgewinnen, wenn er sich dann auch wieder auflöst und kein Dauerzustand bleibt.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Edith

    AntwortenLöschen

Webhoster:
Dieses Edgarten - Gartenblog erstellten wir mit Blogspot, welches ein Googleprodukt ist. Das Blog wird von Google gehostet und es gelten die Google DatenschutzerklÀrung und die Google Nutzungsbedingungen.

Kommentarfunktion:
FĂŒr die Kommentarfunktion dieses Blogs werden nebst dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, deine E-Mail-Adresse und dein gewĂ€hlter Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Speicherung der IP-Adresse:
Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese haben wir als Seitenbetreiber keinen Einfluss.

Löschen von Kommentaren:
Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber wieder löschen oder durch uns entfernen lassen.

Abonnieren von Kommentaren:
Nutzer mit einem Google-Account können die Folgekommentare per E-Mail abonnieren. Über einen Link in den Info-Mails, kannst du ein solches Abo jederzeit abbestellen.

Generelles:
Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars bestÀtigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.

Mit einem Klick auf den Button «Veröffentlichen» bestĂ€tigst du, dass dir die DatenschutzerklĂ€rung unserer Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.

Dank:
Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit zum Lesen genommen hast und besten Dank fĂŒr deinen gefreuten Kommentar!
Eda💚