Dienstag, 5. Juni 2018

­čôĽ WMDEDGT 06/2018 - Tagebuch

Jeweils am 5. des Monats ruft Frau Br├╝llen zum WMDEDGT (= was machst du eigentlich den ganzen Tag?) auf. Hier mein heutiger Tagesablauf:

Wasserschildkr├Âte - Zierschildkr├Âte

Vormittag

W├Ąhrend der Sommermonate benutze ich gerne mein Rad, welches in der Tiefgarage aufgeh├Ąngt ist. Ich packte meine Handtasche auf den Gep├Ącktr├Ąger und holte hinten in der Garage Schwung (oder besser Anlauf), um den kurzen Aufstieg zur Quartierstrasse gut zu meistern. Ein hohes Bellen begr├╝sste mich und k├╝ndigte an, dass meine Nachbarin mit ihrer s├╝ssen H├╝ndin am Spazieren war. Wir schwatzten kurz und darauf pedalte ich in den Bezirkshauptort an meine ehrenamtliche T├Ątigkeit an der Kinderkleiderb├Ârse.

Meine Arbeitskollegin empfing mich bereits vor Ort und ich freute mich, denn ich arbeitete schon l├Ąnger nicht mehr mit ihr zusammen. Einige Kunden besuchten unseren Laden, aber wir verkauften nur wenige Kinderkleider. Stattdessen genossen wir einen Kaffee und begr├╝ssten die beiden Primarschulklassen, die durch unsere Gasse wanderten. Sie waren bestimmt auf Schulreise. Ein M├Ądchen fragte: "War hier Krieg?"

Erst jetzt wurde mir bewusst, wie verlottert diese Gasse aussah. Die H├Ąuser vis-├á-vis unserer Kinderkleiderb├Ârse wurden w├Ąhrend vieler Jahre langsam bauf├Ąlliger, ich habe mich schon l├Ąngst an diesen Anblick gew├Âhnt.

Rigigasse in K├╝ssnacht am Rigi im Jahre 2018

Historische Wegverbindung

├ťbrigens, fr├╝her f├╝hrte die Handelsstrasse von Nord nach S├╝d durch diese Gasse und war eine wichtige Einnahmequelle f├╝r das Dorf K├╝ssnacht am Rigi. Der Handel von Fellen und F├Ąssern erfolgte von S├╝ddeutschland ├╝ber K├╝ssnacht am Rigi, weiter ├╝ber den Gotthard bis nach Mailand. In die entgegengesetzte Richtung wurde z. B. Seide transportiert.

Mittag

Bei Sonnenschein nahm ich mit dem Fahrrad den R├╝ckweg in Angriff und freute mich auf das feine Mittagessen auf dem Genussbalkon. Zum Dessert gab es leckere Erdbeer-Rahm-Torte, aus unseren eigenen Erdbeeren! Magst du diese s├╝ssen Fr├╝chte auch so sehr?

Erdbeer-Rahm-Torte

Nachmittag

Dass ich Kr├Ąhen nicht mag, das weisst du ja und heute beobachtete ich eine Kr├Ąhe auf der Quartierstrasse, die ein grosses, rundes Brotst├╝ck? im Schnabel hatte. Eine Autofahrerin musste anhalten und die Kr├Ąhe liess ihre Beute fallen. Es war eine wundersch├Âne Wasserschildkr├Âte!

Nach einigen Telefonaten und Klingeln an Haust├╝ren, konnte der Besitzer ausfindig gemacht werden. Er freute sich sehr, sein Haustier wieder zu haben. Sie war unversehrt, da hatte sie grosses Gl├╝ck gehabt. Stell dir vor, die Kr├Ąhe hat die Zierschildkr├Âte aus seinem Gartenteich entwendet!

Wasserschildkr├Âte - Zierschildkr├Âte

Abend

Beim Rundgang durch den Gem├╝segarten erblickte ich viele trockene Stellen. Also w├Ąsserte ich noch schnell die acht Beete und freute mich, auf die feinen Erbsen, die wir schon bald ernten k├Ânnen.

Liebe Gr├╝sse aus dem Edgarten und bis zu meinem n├Ąchsten Post ├╝ber die s├╝ssen Erdbeeren.
Eda­čĺÜ

Kommentare:

  1. hallo Eda, Kinder sind ja manchmal echt k├Âstlich, war hier Krieg? Aber so treffend ausgedr├╝ckt, was da zu sehen ist, finde ich. In der Tat an den H├Ąusern m├╝sste mal was gemacht werden, zumal wenn die Gasse von so historischer Bedeutung ist. Der Handelsweg ging durch diese Gasse? Stell dir vor das w├Ąre heute noch so, dann w├Ąre in der Gasse eine 6spurige Autobahn ;-))))))) Dann besser so wie es jetzt ist , oder?

    In diesem Sinne w├╝nsche ich einen sch├Ânen Tag, liebe Gr├╝├če der Achim

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Guten Tag lieber Achim,
      vielen Dank f├╝r deine netten Zeilen. Ja, der Handelsweg ging durch diese Rigigasse. In Immensee am Zugersee wurde die Ware vom See auf Pferd und Wagen umgeladen und durch die Hohle Gasse dann durch diese Rigigasse (Foto) und in K├╝ssnacht am See wieder auf Schiffe umgeladen nach Fl├╝elen und weiter ├╝ber den Gotthard nach Mailand.
      Auch dir einen sonnigen Tag und
      liebe Gr├╝sse nach Franken
      Eda

      L├Âschen
  2. Guten Morgen Eda, du kennst dich da ja echt sehr detailliert aus. Wei├čt du, warum die H├Ąuser in der Gasse so aussehen , wie in Kriegsgebieten? ist es ne schlechte Wohngegend?

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Guten Morgen lieber Achim,
      fr├╝her, so 1970 - 1990 war die Gasse bewohnt und sehr belebt. Viel spielte sich draussen ab. Mit meiner Grossmutter war ich im linken Haus (man sieht nur einen Streifen auf dem Foto; der Kern dieses Hauses ist von 1377/78) in den 1970er Jahren dort beim Schuhmacher.
      Inzwischen stehen die H├Ąuser seit Jahren leer und zerfallen. Es liegen schon seit Jahren Pl├Ąne f├╝r Neubauten auf, es dauert einfach. Ansonsten ist die Gasse renoviert oder Neugebaut, auch das Geb├Ąude, wo ich ehrenamtlich arbeite.
      Dir und Max einen sonnigen Tag und
      liebe Gr├╝sse
      Eda

      L├Âschen

Webhoster:
Dieses Edgarten Gem├╝segarten und Genussbalkon Blog erstellten wir mit Blogspot, welches ein Googleprodukt ist. Das Blog wird von Google gehostet und es gelten die Google Datenschutzerkl├Ąrung und die Google Nutzungsbedingungen.

Kommentarfunktion:
F├╝r die Kommentarfunktion dieses Blogs werden nebst dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, deine E-Mail-Adresse und dein gew├Ąhlter Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Speicherung der IP-Adresse:
Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese haben wir als Seitenbetreiber keinen Einfluss.

L├Âschen von Kommentaren:
Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber wieder l├Âschen oder durch uns entfernen lassen.

Abonnieren von Kommentaren:
Nutzer mit einem Google-Account k├Ânnen die Folgekommentare per E-Mail abonnieren. ├ťber einen Link in den Info-Mails, kannst du ein solches Abo jederzeit abbestellen.

Generelles:
Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars best├Ątigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.

Mit einem Klick auf den Button «Ver├Âffentlichen» best├Ątigst du, dass dir die Datenschutzerkl├Ąrung unserer Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.

Dank:
Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit zum Lesen genommen hast und besten Dank f├╝r deinen gefreuten Kommentar!
Eda­čĺÜ