Freitag, 2. Februar 2018

🐦 Sich mit fremden Federn schmücken

Diese Redewendung bedeutet, dass jemand die Verdienste eines anderen als seine eigenen ausgibt; er erhält Anerkennung für Dinge, die er gar nicht getan hat. "Sich mit fremden Federn schmücken" beruht auf der Fabel des römischen Dichters Phaedrus: Eine Krähe schmückte sich mit Pfauenfedern und mischte sich so unter die stolzen Pfaue. Diese bemerkten den Schwindel und entrissen der Krähe nicht nur die fremden, sondern auch ziemlich viele eigene Federn.

Schwarzer Vogel fliegt beim Balkon vorbei

Assoziationen Krähe

Beim Wort Krähen kommt mir der Roman "Krabat" von Gottfried Preussler in den Sinn, wo die Müllerslehrlinge durch schwarze Magie in Krähen verwandelt und durch die Liebe gerettet werden. Oder der Thriller "Die Vögel" von Alfred Hitchcock, wo die Krähen als Rächer der ausgebeuteten Natur gegen die Menschen zurückschlagen.

Krähe auf dem Genussbalkon

Krähen bei uns

Rund um unsere Wohnung und in unserem Dorf waren (mein lieber Ehemann sagt, ich sollte hier "sind" schreiben, weil er heute eine Krähe durchfliegen sah) die Krähen im letzten Sommer stetig präsent. Sie beobachteten mich vom nahen Zaun, wenn ich im Gemüsegarten wirkte und sie besuchten mich auf dem Genussbalkon (hier geht es zu ihrem Besuchsvideo). Ich mag die Krähen nicht so sehr, weil mir das laute Gekrächze "räg, räg, räg" nicht gefällt und sie doch recht gross sind, wenn sie sich wenige Meter neben mir aufhalten.

blaue Trauben und Traubenschutzsäcke

Traubenschutzsäcke

Im Sommer packten wir die Fruchtstände der Weinreben in Traubenschutzsäcke ein, damit die leckeren Trauben vor Wespen, Kirschessigfliegen und Vögeln geschützt waren. Diese Traubenschutztaschen sind sehr praktisch. Sie können sehr einfach mit dem Zugband befestigt oder entfernt werden. Zudem sind die Schutzsäcke waschbar und somit wiederverwendbar. Sie nützten während vieler Jahre sehr gut.

Dieses Jahr war es anders:
Die kecken Krähen pickten Löcher in die Traubensäcke und genossen die süssen Trauben. Die andere Variante, die sie auch sehr gut beherrschten, war, dass sie den ganzen Fruchtstand mit dem Traubensack abpickten, damit davonflogen und erst später ein Loch machten, um die feinen Trauben fressen zu können. Sie flogen dann auf zum nächsten Beutezug und mein Job war: löchrige Traubensäcke zusammenzulesen und zu entsorgen. So sei es.

durchlöcherte Traubenschutzsäcke von den Krähen


Kennst du den Fabelnamen der Krähe? Ich musste ihn nachgeschlagen: Es ist Merkenau. Die Krähe gilt in der Fabel als leichtgläubig und einfältig.

Ich wünsche dir einen wunderschönen Freitag und freue mich, wenn du bei meinem nächsten Post Teigwaren selber herstellen auch wieder dabei bist!

Liebe Grüsse
Eda💚