Sonntag, 3. Juni 2018

🐌 Knackige Radies für alle

Seit ich gärtnere finde ich Radies aussäen etwas ganz Lässiges. Die Samen keimen gut, die Radies kann ich stetig ernten und sie sind schnell bereit, um genossen zu werden. Der Spruch bei uns am Tisch ist: Sind sie zu stark, bist du zu schwach. Sie sind sowas von scharf, kein Vergleich zu denjenigen aus dem Laden. Ich habe mir sagen lassen, dass für die Schärfe Senföle verantwortlich sind.

Radies / Radiesli kurz vor dem Ernten

Die Halb-Sonne

Die zahlreichen Radies "Cherry Belle" Samen säte ich in der Form einer Sonne auf dem Gemüsebeet aus. Ich dachte mir, dass das doch fröhlich aussieht, aber die Rechnung habe ich ohne die Schnecken gemacht. Aus ihren Verstecken in der Böschung krochen sie Richtung Gemüsegarten und frassen die Sonnenstrahlen auf einer Seite komplett weg. Ja, sie haben sich sattgegessen und ganze Arbeit geleistet.

Vom Garten auf den Teller: Radies

Rüstabfälle?

Im Sinne von nachhaltiger Küche befasste ich mich mit "leaf to root", dabei geht es um die Verwertung des ganzen Gemüses.

Von den knackigen Radieschen könnte man die Blätter geniessen. Z. B. in einem Radieschenblatt-Salat oder als Radieschenblatt-Pesto. Ich habe beides noch nicht probiert, denn einige Blätter sehen sehr haarig aus. Hast du damit schon Erfahrungen gesammelt?

Knackige Radies - so fein

Dir einen sonnigen Tag und möglichst wenig hungrige Schnecken im Garten!

Schon bald ist der 5. des Monats und somit Zeit für WMDEDGT (= was machst du eigentlich den ganzen Tag?)

liebe Grüsse
Eda💚

Kommentare:

  1. Die Schnecken können einem manchmal schon ganz schön auf den Wecker fallen. Heuer halten sie sich bei uns zu Glück zurück, aber das sah auch schon ganz anders aus.
    Radieschenblätter sind lecker und eigen sich sehr gut als Basis einer Kräutersuppe oder als Pesto. Ich habe beides schön gemacht und finde beides sehr gut.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Varis,
      vielen Dank für deinen gefreuten Kommentar. Toll, dein Tipp mit den Radieschenblättern, das werde beim nächsten Mal ausprobieren.
      Dir einen gemütlichen Abend und
      liebe Grüsse
      Eda

      Löschen
  2. ...oh diese Schnecken, liebe Eda,
    da könne ich auch ein Lied von singen...da teile ich manches Mal gar nicht gerne...deine Radieschen sehen gut aus, die schmecken bestimmt gut, bei mir wachsen sie nicht gut, deshalb säe ich die nicht mehr aus...schön, dass man bei dir jetzt wieder kommentieren kann,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Birgitt,
      besten Dank für deine netten Worte. Die Radieschen sind hier ein Selbstläufer: Kaum Arbeit und eine erfreuliche Ernte.
      Ich wünsche dir herzlich einen guten Wochenstart und
      liebe Grüsse aus der Schweiz
      Eda

      Löschen
  3. Hu... ich erinnere mich dass meine Mama auch mal selber Radieschen gezogen hat und die Dinger unfassbar scharf waren. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Centi,
      herzlichen Dank für deinen Besuch. Gell, man kann es sich fast nicht vorstellen, wie scharf Radieschen sein können. Trotzdem mag ich sie sehr. Dir einen gemütlichen Abend und
      liebe Grüsse aus der Schweiz
      Eda

      Löschen
  4. Ja, liebe Eda, Radieschenblattpesto ist total lecker. Auch wieder zur Vesper mit Wurst und Brot, deftigem Käse und dem Pesto dazu wie Senf oder Meerrettich als Gewürz dazu. Probier es aus!

    Liebe Grüße der Achim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dein Feedback, lieber Achim. Du / ihr habt mich überzeugt, den Pesto aus Radieschenblättern werde ich gerne ausprobieren.
      Bei uns ist es sehr warm und trocken; Max müsste sich hier im Wasser abkühlen und es ist erst Anfangs Juni.
      Dir einen gemütlichen Nachmittag und
      liebe Grüsse
      Eda

      Löschen
  5. Liebe Eda, ja die Schnecken. Die können mich manchmal wirklich auf die Palme bringen. Es ist ein Wahnsinn, was die alles kaputt machen. Wir haben nun die Schneckenabwehr rund um den Gemüsegarten verbessert und hoffen, dass es nun ein wenig besser wird. Zugute kommt uns im Moment das trockene Wetter, aber frage nicht, wenn es einmal regnet. Ich wünsche uns viel Erfolg bei der Abwehr der Schnecken.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Kathrin,
      schön, von dir zu lesen, vielen Dank!
      Es regt so auf, wenn die Schnecken die zarten Blätter bis auf den Stiel wegfressen, dann wächst nämlich die Pflanze nicht mehr. Mein Gemüsegarten liegt zwischen der Böschung und der Hecke, an beiden Orten lauern die Tierchen.
      Dir einen sonnigen Tag und
      liebe Grüsse nach Salzburg
      Eda

      Löschen

Webhoster:
Dieses Edgarten Gemüsegarten und Genussbalkon Blog erstellten wir mit Blogspot, welches ein Googleprodukt ist. Das Blog wird von Google gehostet und es gelten die Google Datenschutzerklärung und die Google Nutzungsbedingungen.

Kommentarfunktion:
Für die Kommentarfunktion dieses Blogs werden nebst dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, deine E-Mail-Adresse und dein gewählter Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Speicherung der IP-Adresse:
Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese haben wir als Seitenbetreiber keinen Einfluss.

Löschen von Kommentaren:
Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber wieder löschen oder durch uns entfernen lassen.

Abonnieren von Kommentaren:
Nutzer mit einem Google-Account können die Folgekommentare per E-Mail abonnieren. Über einen Link in den Info-Mails, kannst du ein solches Abo jederzeit abbestellen.

Generelles:
Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.

Mit einem Klick auf den Button «Veröffentlichen» bestätigst du, dass dir die Datenschutzerklärung unserer Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.

Dank:
Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit zum Lesen genommen hast und besten Dank für deinen gefreuten Kommentar!
Eda💚