Montag, 7. Mai 2018

🏞 Naturschutzgebiet Wagenmoos

Letzte Woche hast du mit mir die reizvolle Landschaft auf dem WaldstĂ€tterweg genossen. Erinnerst du dich noch an die blĂŒhenden ObstbĂ€ume?

Wanderst du heute mit mir durch ein Naturschutzgebiet? Darin verstreut existieren 29 verschieden grosse wasserundurchlĂ€ssige Senken. Die Moorwiesen sind von unschĂ€tzbarem Wert und ein wichtiger Lebensraum fĂŒr seltene Moor- und Sumpfpflanzen sowie Tiere (Silberfalter, Heuschrecken, SumpfgrashĂŒpfer, Grosse Goldschrecke, Quelljungfer).

LöwenzahnblĂŒte am VerblĂŒhen (Pusteblume)

Schlangenknöterich

Im Mai prĂ€gen die BlĂŒtenstĂ€nde des Schlangenknöterichs das Bild der Riedwiesen. Sie wachsen vorwiegend dort auf den Nasswiesen, wo sie gut mit NĂ€hrstoffen versorgt werden. Der Bach versorgt die Wiesen mit mineralischen NĂ€hrstoffen. Der Schlangenknöterich gedeiht hier sehr ĂŒppig, breitet sich aus und bildet grosse BestĂ€nde. 

Sumpfbaldrian

Wo weniger NĂ€hrstoffe vorhanden sind, können auch weniger konkurrenzstarke Pflanzen gedeihen. Zum Beispiel der weiss blĂŒhende Sumpfbaldrian, der eine wichtige Nahrungsquelle fĂŒr den Baldrian-Scheckenfalter ist. 

Hochmoor

Anfangs des 20. Jahrhunderts existierte hier ein Hochmoor mit viel Torf. Als im 2. Weltkrieg die HeizvorrÀte knapp wurden, legte man das Hochmoor trocken und trug die Torfschichten ab. Erst im Jahre 1987 wurde das Gebiet wieder gestaut und unter Schutz gestellt. Rund um den heutigen Weiher wachsen typische Sumpfpflanzen z. B. der Gilbweiderich.

Amphibienlaichgebiet

Anfangs FrĂŒhling treffen sich am Ufer viele Grasfrösche zum Laichen. Ebenfalls findet man hier Erdkröten, Wasserfrösche und Bergmolche. Im Weiher kommen keine rĂ€uberischen Fische vor und somit können sich viele Larven entwickeln.

Übrigens

Der BĂ€rlauch blĂŒhte! Erst noch pflĂŒckte ich BĂ€rlauchblĂ€tter und heute, drei Wochen spĂ€ter, erfreute er mich mit strahlend weissen BlĂŒten. Dir viel Freude an den Bildern und

liebe GrĂŒsse aus dem Naturschutzgebiet und bis zu meinem nĂ€chsten Post ĂŒber eine Rund-Wanderung auf der Rigi.
Eda💚

Schlangenknöterich

kriechender GĂŒnsel

BlĂŒhende Nessel

Sumpfblumen weiss und gelb

Bach und lila blĂŒhende Pflanzen

Bach und Stauden

blĂŒhende Weide

blĂŒhender BĂ€rlauch

lila blĂŒhende Blumen

blĂŒhender Tannenast

Weiher im Wald mit Schilf

kriechender GĂŒnsel

Weiher

gelb blĂŒhende Nessel

Waldweg

Waldweg


Hochebene, frĂŒher Moor

Schlangenknöterich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Webhoster:
Dieses Edgarten GemĂŒsegarten und Genussbalkon Blog erstellten wir mit Blogspot, welches ein Googleprodukt ist. Das Blog wird von Google gehostet und es gelten die Google DatenschutzerklĂ€rung und die Google Nutzungsbedingungen.

Kommentarfunktion:
FĂŒr die Kommentarfunktion dieses Blogs werden nebst dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, deine E-Mail-Adresse und dein gewĂ€hlter Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Speicherung der IP-Adresse:
Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese haben wir als Seitenbetreiber keinen Einfluss.

Löschen von Kommentaren:
Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber wieder löschen oder durch uns entfernen lassen.

Abonnieren von Kommentaren:
Nutzer mit einem Google-Account können die Folgekommentare per E-Mail abonnieren. Über einen Link in den Info-Mails, kannst du ein solches Abo jederzeit abbestellen.

Generelles:
Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars bestÀtigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.

Mit einem Klick auf den Button «Veröffentlichen» bestĂ€tigst du, dass dir die DatenschutzerklĂ€rung unserer Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.

Dank:
Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit zum Lesen genommen hast und besten Dank fĂŒr deinen gefreuten Kommentar!
Eda💚