Montag, 9. April 2018

🌲 Waldspaziergang und Bärlauch

Mein erster Versuch, im Wald Bärlauch zu finden, liegt drei Wochen zurück. Der Bärlauch wuchs erst spärlich und war sehr klein, so dass ich nichts mitnahm. Aber so schnell gab ich nicht auf und gestern klappte der zweite Versuch! Den Duft von Bärlauch erkannte ich schon von weitem. Es war wunderschönes Wetter und der Bärlauch wuchs so weit das Auge reichte. Zum Glück habe ich gewartet. Nimmt dich wunder, was ich aus den gesammelten Bärlauchblättern Leckeres herstellte?

Bärlauch so weit das Auge reicht

Bärlauch-Chips

  • Bärlauchblätter einzeln auf Blech auslegen
  • mit wenig Öl einpinseln
  • Salz darüber streuen
  • ca. 12 Minuten bei 140° C im Backofen dörren
Ich hatte zwei Bleche, deshalb wählte ich Umluft. Die knusprigen Chips waren im Nu verschlungen!

knusprige Bärlauch Chips herstellen


Bärlauch-Butter

  • Bärlauchblätter fein schneiden
  • 100 g weiche Butter
  • Salz und Pfeffer
  • Zitronensaft aus einer kleinen halben Zitrone
alles vermischen und als schmackhaften Aufstrich auf dem Brot geniessen.

schmackhafte Bärlauch Butter herstellen


Blühendes

Bei meinem Streifzug durch den Wald blühten Buschwindröschen, Ehrenpreis (wir nennen sie Katzenaugen) und Schlüsselblumen. Am Teich konnte ich Frösche beobachten, die kurz zuvor laichten. Das habe ich seit meiner Kindheit nicht mehr gesehen, das war so eindrücklich!

Buschwindröschen

Schlüsselblumen

Katzenaugen Ehrenpreis




Diesen Post verlinke ich gerne zu Loretta und Wolfgang zum Thema Gartenglück.

Liebe Grüsse
Eda💚

Bärlauch von nah

Bärlauch auf der anderen Bachseite

Nachtrag

Drei Wochen später blühte der Bärlauch. Die strahlend weissen Blüten waren eine Pracht!

Blühender Bärlauch