Samstag, 25. Juli 2020

Δ Die Sofanische - Teil 1

Beim gestrigen Mittagessen tauchte die Idee auf, dass wir die Sofaecke verschönern könnten. Naja, ich muss noch erwähnen, dass zwei von vier Personen mit dem IST-Zustand zufrieden waren. Die anderen beiden, die die Sofaecke als irgendwie leblos und achtlos finden, anerboten sich, die Arbeiten auch alleine durchzuführen. Gesagt, getan. So sah es vorher aus:

Sofa - wie es vorher aussah


Die Idee

Schon länger geisterte die Idee von auf die Wand gemalten Dreiecken in unseren Köpfen herum. Dies wurde jetzt für die kleine Aussenwand konkret. Alle vier diskutierten wir über die Farben und wurden uns einig, dass wir die Farbe des Sofas, der Eckbank und der Kissen übernehmen wollen. Also werden Dreiecke in drei verschiedenen Farben entstehen.

Das Möbelrücken

Damit wir an die Wand kamen, wurde das TV-Möbel und das Sofa weiter weg gerückt (ha, ha, da war die Hilfe der beiden die mit dem IST-Zustand zufrieden waren bereits willkommen) und mit Tüchern abgedeckt. Das begehrte Sofa vermissten wir den Tag und Abend über sehr. Für ein nächstes Mal werde ich mir merken, dass wir das Sofa so rücken, dass wir es noch benutzen können, mindestens zum Bloggen ;-)

Sofaecke beim Abkleben


Das Ausmessen

Mit dem Doppelmeter mass die Tochter die Wand aus (knapp 6 m2) und wir entschieden uns, zudem noch die rechte Zwischenwand (knapp 3 m2) mit dazu zu nehmen. Ein Gang in den Keller (du weisst: 42 Stufen herunter und zurück macht 84 Treppenstufen) brachte weisse Dispersion, einen viel zu breiten Pinsel, zwei verschiedene Malerroller und Malerkleider zum Vorschein. Es zeigte sich, dass wir noch genügend weisse Dispersion vorrätig hatten.

Das Einkaufszentrum

In unserer Nähe (15 Minuten mit den Auto) befindet sich das zweitgrösste Einkaufs- und Freizeitzentrum der Schweiz. Es ist mein Lieblings-Einkaufszentrum, weil es wenig Leute hat gespenstisch leer ist. Normalerweise parkiere ich dort neben dem Ticketautomaten und gleich beim Eingang ins Obergeschoss, so auch gestern. 

Sofaecke abgedeckt


Das Farbenmischen

Der grosse Vorteil war, dass die Verkäufer sich wirklich freuen, wenn man die Läden besucht und Beratung benötigt. So nahm sich die Verkäuferin viel Zeit, die Farbe unserer drei mitgebrachten Stoffe einzuscannen und uns die vorgeschlagenen Farben auf Mustertafeln zu zeigen. Bei zwei Farben waren wir sogleich einverstanden und bei der Dritten machten wir eine Anpassung. Danach wurden die drei Farben gemischt und angeschrieben. Die Farben haben so schöne Namen wie: Harmony 10B, Carnaby 5F und Piccadilly 5C.

Das Zubehör

Nebst den drei kleinen Farbtöpfen (je 1 Liter Farbe; das reicht für 7 - 10 m2) legten wir noch zwei normal grosse Pinsel, einige Rollen Maler-Abdeckband und ein Klebeband mit Folie in den Einkaufskorb. Nur so zur Info der Kostenpunkt war: CHF 92.05. Das war kein Hochpreisladen und die Beratung sowie auch das Scannen waren gratis. - Dies ist wohl der Grund, wieso einige Schweizer, die in Grenznähe wohnen, in Deutschland einkaufen gehen.

Sofaecke mit Abdeckplane

Das Abkleben

Nachdem wir wieder Zuhause waren, begannen wir mit dem Abkleben und bald darauf konnten wir die beiden Wände weiss streichen; die Ränder mit dem Pinsel und die grosse Fläche mit dem Roller. Es sah bald viel heller aus.

Das Trocknen

Jetzt war Geduld gefragt, denn die weisse Farbe musste über Nacht trocknen. Derweil schauten wir immer wieder die gestrichenen weissen Wände an und freuten uns über das Resultat. Streichen ist schon etwas Schönes, denn man sieht, was man gemacht hat.

Mal sehen, ob wir heute an der Sofaecke weiter werkeln, ansonsten dann an einem anderen Tag.

Dir wünsche ich einen sonnigen Samstag.

Liebe Grüessli
Eda 💚


Zum Pinnen:



Sofaecke - wie es vorher aussah





5 Kommentare:

  1. Hallo liebe Eda,
    ab und zu steht einem der Sinn nach Veränderung ;-) Ich bin schon gespannt, wie eure neue Sofaecke aussehen wird, wenn sie fertig ist.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Erna

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Eda,
    nun bin ich aber enttäuscht, ich dachte, ich sehe jetzt schon Euer Malerwerk...
    Na gut, die Farbe muss trocknen, sehe ich ja ein, aber ich bin so neugierig.
    Denn die Namen der Farben hören sich vielversprechend an.
    Streicht Ihr denn die anderen Wände auch noch weiß?
    Oder sieht man den Unterschied nicht so?
    Dir einen schönen Abend, lieben gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole
      Es benötigt auch für uns Geduld, denn ich würde am liebsten einfach sofort zur bunten Farbe greifen und das Resulatat sehen.
      Die Wand rechts haben wir ebenfalls weiss gestrichen und diese Wand bleibt weiss.
      Die Wand links können wir nicht streichen, denn sie geht viel zu hoch, bis unters Dach (Giebel). - Man wird einen Unterschied sehen, aber meiner Erfahrung nach erkennt man ihn weniger, sobald die Möbel wieder zurückgestellt werden.
      Dir einen frohen Sonntag und liebe Grüessli
      Eda

      Löschen
  3. Liebe Eda,
    uns gelüstet es manchmal auch nach einer Neugestaltung, irgendwann ist das einfach notwendig. Hier in Deutschland muss man für gute Farbe auch recht tief ins Portmonnaie greifen, für zwei Liter Farbe, die ich zum Streichen der Balken am Haus verwendet habe, musste ich über 100 Euro bezahlen. Meistens lohnt sich das aber, da die Farbe wirklich deutlich besser ist.
    Ich bin gespannt, wie eure Sofaecke aussehen wird und wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eda,
    mit dieser perfekten Arbeitsanleitung könnte jeder Laie etwas anfangen, man muss es nur nachmachen.
    Gespannt bin auch ich auf das Resultat. Bei uns kommt vererst keine Renovierung in Frage, wir sind ja in eine neu renovierte Wohnung eingezogen.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen

Webhoster:
Dieses Edgarten - Gartenblog erstellten wir mit Blogspot, welches ein Googleprodukt ist. Das Blog wird von Google gehostet und es gelten die Google Datenschutzerklärung und die Google Nutzungsbedingungen.

Kommentarfunktion:
Für die Kommentarfunktion dieses Blogs werden nebst dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, deine E-Mail-Adresse und dein gewählter Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Speicherung der IP-Adresse:
Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese haben wir als Seitenbetreiber keinen Einfluss.

Löschen von Kommentaren:
Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber wieder löschen oder durch uns entfernen lassen.

Abonnieren von Kommentaren:
Nutzer mit einem Google-Account können die Folgekommentare per E-Mail abonnieren. Über einen Link in den Info-Mails, kannst du ein solches Abo jederzeit abbestellen.

Generelles:
Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.

Mit einem Klick auf den Button «Veröffentlichen» bestätigst du, dass dir die Datenschutzerklärung unserer Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.

Dank:
Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit zum Lesen genommen hast und besten Dank für deinen gefreuten Kommentar!
Eda💚