Montag, 25. Mai 2020

📚 Zurück im Fernunterricht - Tag 71

Also diese Woche sind beide Teenager wieder zurück im Fernunterricht und somit Zuhause. Die Schule öffnet nur für die Maturanden, denn sie werden die schriftlichen Maturaprüfungen vor Ort schreiben, jeder in einem eigenen Zimmer. Aus diesem Grund sind diese Woche alle anderen Schüler im Fernunterricht.

Zitronenmelisse


Fernunterricht


Somit loggten sich meine beiden Jugendlichen um 8.05 Uhr ein und schon bald kam der Sohn angesaust und fragte mich: „Schau mal, soll ich diese App wirklich downloaden?“ - Es stellte sich heraus, dass der Sportlehrer für die wöchentliche Sportaufgabe eine App empfahl, welche beim Download direkt ein Häkchen für ein Abo (Kostenpunkt CHF 18.- / Jahr) setzte. Was bin ich froh, dass der Sohn nicht einfach machte was der Lehrer sagte, sondern selber überlegte. Fazit: Wir laden diese App nicht herunter, der Sohn teilte dies dem Lehrer mit.

Bei der Tochter ging es im Fach bildnerisches Gestalten um den Künstler Jean-Michel Basquiat und sie musste einige Projekte umsetzten. Sie bemalte mit Acrylfarben einen alten Holzschuh (Thema ökologischer Fussabdruck); sieht cool aus. Für die nächste künstlerische Arbeit wird entweder ein alter Spiegel oder eine defekte Uhr herhalten müssen.

Der restliche Fernunterricht verlief ruhig, auch weil die Lehrkräfte hauptsächlich Aufträge erteilten, die selbständig erledigt werden mussten oder Videos mit Theorie und Übungsaufgaben versandten. Ich nehme mal an, die Lehrer sind mit den Maturaprüfungen beschäftigt und der Fernunterricht läuft diese Woche so nebenbei. Das merkt man auch daran, dass die Pausen länger sind.

Bei Fernunterricht bekomme ich viel mehr von der Schule mit, einfach weil die Teenager in den Kurzpausen oder beim Mittagessen erzählen. Nach Corona kommt mir das dann bestimmt sehr ungewohnt vor, wenn wieder beide im Präsenzunterricht sind.

Zitronenmelisse

Zitronenmelisse

Im Naturgarten wuchs die Zitronenmelisse zu einem kugelrunden Busch und ich schnitt sie ab. Auf dem Balkon legte ich die Zweige auf Dörrgitter und jetzt können die Blätter im Wind trocknen. Die getrocknete Zitronenmelisse werde ich im Winter zum Tee kochen verwenden. Momentan verwenden wir täglich einen Zweig Zitronenmelisse oder Pfefferminze im Wasserkrug, wir mögen das sehr.

Während ich auf dem Balkon die Melissenblätter auf die Dörrgitter auslegte, besuchten mich einige Vögel, vor allem Spatzen. Jetzt weiss ich auch, wer unsere Balkonerdbeeren anpickt!

Übrigens, Holunderblüten wollte ich auch noch schneiden, aber leider waren sie voller schwarzer Läuse und da liess ich es bleiben.

Zitronenmelisse

Ich wünsche dir einen frohen Montagnachmittag!

Liebe Grüessli
Eda💚

Zum Pinnen:


Pin Zitronenmelisse



10 Kommentare:

  1. Wie schön, dann hast Du ja beide wieder um Dich.
    So kann man alles ein bisschen besser überblicken.
    Die Dörrgitter finde ich interessant.
    Und Zitronenmelisse habe ich hier auch noch getrocknet vom letzten Jahr.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend liebe Nicole
      Unsere vom letzten Jahr ist schon länger aufgebraucht. Dieses Jahr dörre ich mehrere Gläser!
      Habe einen sonnigen Abend und liebe Grüessli
      Eda

      Löschen
  2. Oh, je, Zitronenmelisse überwuchert meinen Garten, so viel Tee mag ich gar nicht trinken!
    Verrückte Idee, die Abiturklausuren jeden in einem einzelnen Raum schreiben zu lassen. Nur wer macht die Aufsicht? Der Herr K. Ist sicher froh, dass er kein Abitur, schon gar nicht unter diesen Bedingungen organisieren muss.
    Schön, dass das ganze Theater den Effekt hat, dass man als Mutter mitbekommt, was die Kinder so beschäftigt im Lernen!
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid
      Die Türen bleiben offen und pro zwei Zimmer (in jedem Zimmer ist nur ein Maturand) hat es eine Lehrkraft zur Aufsicht. Deshalb sind praktisch alle Zimmer besetzt und fast alle Lehrkräfte mit der Prüfungsaufsicht beschäftigt. Für die anderen Klassen ist der Fernunterricht deshalb reduziert.
      Dir und Herrn K. einen schönen Abend und liebe Grüessli
      Eda

      Löschen
  3. Liebe Eda,
    die Zitronenmelisse lacht mich so an, sie sieht so herrlich aus! Ich hab es mehrmals mit ihr versucht, hab aber jedesmal schwarze Läuse dran ... hast Du da vielleicht einen Tip für mich?
    Daß Du derzeit viel mehr vom Unterricht mitbekommst, ist prima! Aber das mit der App und dem eingebauten Häkchen zum direkten kostenpflichtigen Abo geht ja gar nicht, da hätte der Lehrer aber uach aufpassen müssen!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia
      Leider habe ich keinen Tipp gegen die schwarzen Läuse. An den Bohnen hatte ich eine Unmenge dieser Läuse, aber seit ich kein Gemüse mehr habe, sind auch die Läuse weg.
      Habe einen wunderschönen Abend und liebe Grüessli
      Eda

      Löschen
  4. Melissentee trinke ich auch so gern. Ich bin das ganze Jahr über damit beschäftigt, Kräuter zu sammeln und sie dann als Tee zu verwenden... Genieß die Zeit mit Deinen Lieben.

    AntwortenLöschen
  5. Dass man überhaupt eine App für so ein Sportaufgabe braucht... aber gut, moderne Zeiten, ohne App *kann* es ja nix taugen. ;-)
    Prima, dass dein Sohn aufgepasst und mitgedacht hat.
    Ich finde ja, man sollte sich langsam mal überlegen, ob es denn wirklich Matura-/Abiturprüfungen braucht. Man könnte doch auch einfach das Abschlusszeugnis nehmen und fertig. Ich hab mich (wie ungefähr alle anderen auch) mit dem letzten Halbjahreszeugnis vor der Prüfung beworben, weil man ja schlecht warten kann, bis die dämlichen Prüfungen vorbei sind. Da hätte ich ein halbes oder sogar ein ganzes Jahr verloren. Aufnahmeprüfungen finde ich viel sinnvoller als Abschlussprüfungen.
    Aber genug davon! Dein Balkon ist einfach großartig. :-)
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eda,
    immer wieder erfahren wir viel Neues aus dem Leben deiner Schüler, ich finde es sehr interessant. Dein Sohn ist clever, er hats bemerkt, der Lehrer nicht, schon nachdenkenswert. Hoffentlich sind keine auf das Abo eingefallen. Bei uns hats reichlich Melisse und im neuen Garten-Revier habe ich auch schon welche entdeckt, Melisse ist vielseitig zum Trinken und als Deko.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Eda,
    Fernuntericht haben unser Sohn und unsere Tochter auch, aber so recht klappt das nicht. Beide haben jetzt sehr viel weniger zu tun, als vor Corona.
    Das mit dem Abo finde ich ja unverschämt, man muss wirklich überall aufpassen. Manche versuchen, aus der Krise auch noch Profit zu schlagen.
    Zitronenmelisse haben wir auch im Garten, sie duftet schon so wundervoll. Die Vögel in unserem Garten picken auch so manches an, besonders die Äpfel an unserem kleinen Apfelbaum werden gerne reihenweise durchprobiert.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen

Webhoster:
Dieses Edgarten - Gartenblog erstellten wir mit Blogspot, welches ein Googleprodukt ist. Das Blog wird von Google gehostet und es gelten die Google Datenschutzerklärung und die Google Nutzungsbedingungen.

Kommentarfunktion:
Für die Kommentarfunktion dieses Blogs werden nebst dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, deine E-Mail-Adresse und dein gewählter Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Speicherung der IP-Adresse:
Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese haben wir als Seitenbetreiber keinen Einfluss.

Löschen von Kommentaren:
Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber wieder löschen oder durch uns entfernen lassen.

Abonnieren von Kommentaren:
Nutzer mit einem Google-Account können die Folgekommentare per E-Mail abonnieren. Über einen Link in den Info-Mails, kannst du ein solches Abo jederzeit abbestellen.

Generelles:
Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.

Mit einem Klick auf den Button «Veröffentlichen» bestätigst du, dass dir die Datenschutzerklärung unserer Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.

Dank:
Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit zum Lesen genommen hast und besten Dank für deinen gefreuten Kommentar!
Eda💚