Donnerstag, 24. September 2020

🍀 Monatscollage September - viel Arbeit

Bereits ist der erste Herbstmonat fast vorbei und damit viele schöne Erlebnisse, aber auch anstrengende Arbeitstage.

Collage mit Bildern des Monats; im Text erklÀrt

September 2020

  • Mein lieber Ehemann und ich feierten unseren 19. Hochzeitstag im neueröffneten Restaurant in unserem Dorf. Das leckere Nachtessen war kulinarisch ein Höhepunkt und das Personal sehr angenehm. Lustig war, dass wir alle GĂ€ste, ausser einem Ehepaar (wahrscheinlich Touristen) kannten. Es war ein sehr persönlicher Abend.
  • Im Nachbardorf Meggen gibt es die neobarocke Villa „St. Charles“, in der ich eine spannende FĂŒhrung besuchen konnte. Ich merke soeben, das könnte ich noch verbloggen, ich habe nĂ€mlich extra gefragt, ob ich innen fotografieren darf und ja ich durfte.
  • Mehrmals wöchentlich spazierte ich mit Freundinnen ĂŒber unseren HĂŒgel und zum Waldweiher. Ich geniesse diese Zeit in der Natur mit den Freundinnen sehr. Wir können viel Plaudern und finden auch Zeit, die Aussicht oder momentan Pilze zu fotografieren.
  • ArbeitsmĂ€ssig war der September, nebst der gewohnten BĂŒroarbeit geprĂ€gt von Hochzeiten. Jeden Samstag fand in unserer Kirche eine Hochzeit statt und ich genoss die gute Stimmung und die frohe AtmosphĂ€re. 
  • Die Teenager werden morgen von ihren Projektwochen zurĂŒckkehren. Die Tochter weilt 200 km (Luftlinie) entfernt im Kanton Genf (coronamĂ€ssig einer der Hotspots in der Schweiz) und der Sohn in der entgegengesetzten Richtung in einem kleinen Kanton mit kaum Coronainfizierten. Hoffentlich kehren beide mit vielen schönen Erlebnissen und gesund zurĂŒck. - FĂŒr mich hier in der Schweiz sind diese Distanzen recht weit, beide weilen nahe der Landesgrenze. 
  • Die Aussaat „Bienensommer“ bereitete nicht nur mir, sondern auch Besuchern viel Freude. UnzĂ€hlige Fotos wurden geknipst und ich wurde oft auf die Samenmischung angesprochen.


Verlinkung

Monatscollagen verlinken sich bei Birgitt vom Blog die_birgitt, vielen Dank!

Ich wĂŒnsche dir einen frohen Donnerstag, bei uns regnet es leicht und ich bin so froh darĂŒber. 

Jetzt mache ich mich auf ins BĂŒro, es gilt E-Mails zu beantworten, eine Mitarbeiter- und Freiwilligenliste zu ĂŒberarbeiten (anstelle eines gemeinsamen Nachtessens, erhalten alle ein Geschenkpaket), ein Manuskript mit den AnlĂ€ssen fĂŒr den November zu erstellen und hoffentlich ist meine Arbeitskollegin vor Ort und wir können zusammen die ZnĂŒnipause (Zwischenmahlzeit um neun Uhr) geniessen.

Liebe GrĂŒessli
Eda💚

Zum Pinnen:



Fotocollage

10 Kommentare:

  1. Ja, es ist verrĂŒckt, wie weit die Kinder bei euch in ihren Projektwochen kommen: Die Enkelin war in GraubĂŒnden und hat ordentlich Landarbeit kennen gelernt. Aber ich finde das auch wichtig, wenn man in so einer vielfĂ€ltigen Gemeinschaft lebt, wie es die Schweiz nun mal ist. Ich bin immer fasziniert auch von der sprachlichen Vielfalt.
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Bei gibt es schon Fliegenpilze, schön! Da hoffe ich, dass deine Kinder gesund und virenfrei heimkehren und dafĂŒr viele inspirierende Ideen und schöne Erlebnisse heimbringen.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ein interessanter Bericht und schöne Fotos - dankeschön! Ich hoffe auch, dass eure Kinder gesund und voll mit interessanten Neuigkeiten zurĂŒckkommen.
    Liebe GrĂŒĂŸe, Erna

    AntwortenLöschen
  4. Herzliche GlĂŒckwĂŒnsche zum Hochzeitstag. Ja, das klingt toll, das war bestimmt eine griabige Feier, wie der MĂŒnchner zu sagen pflegt...

    ...und auch die Wanderungen waren sicher interessant und fein.

    Herbstbunte GrĂŒĂŸe von Heidrun

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht aber lecker aus liebe Eda.
    Alles Gute nachtrÀglich zum Hochzeitstag.
    So ein Abend im Lokal ist doch immer wieder was Schönes.
    Und Hochzeiten haben wir im Urlaub auch jede Menge gesehen.
    Der September hat uns ja auch mit Hochzeitswetter verwöhnt.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eda,
    wieder spannend zu lesen was dich durch den Monat getrieben hat, alles schöne Dinge. GlĂŒckwunsch zum 19. Hochzeitstag, bei uns sind es schon 52 Jahre her, da kannste mal sehen wie alt ich schon bin, aber immer noch ganz fit. Eure Kinder kommen wirklich weit rum um Praktiken zu machen, das finde ich gut, nun hoffen wir mit euch, dass sie gesund wieder ankommen.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Edith

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Eda,
    nachtrĂ€glich herzlichen GlĂŒckwunsch zum Hochzeitstag. Schön, dass ihr so einen schönen Abend im Restaurant hattet.
    Ja, hier bei uns wird jetzt auch viel geheiratet. Viele Brautpaare haben ihre Hochzeit vom FrĂŒhling in den Herbst verlegt.
    Hab noch einen schönen Abend.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Tina

    AntwortenLöschen
  8. ...schöne Fotos hast du aus deinem September mitgebracht, liebe Eda,
    der Hochzeitsschmuck ist toll...wenige Fliegenpilze habe ich auch schon gesehen, aber mit den eßbaren ist es dieses Jahr nicht so gut, es war halt viel zu trocken...jetzt hat es mal geregnet, vielleichtkommt ja da noch was...

    wĂŒnsche dir einen guten Tag,
    liebe GRĂŒĂŸe Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. So eine Samenmischung hatte ich auch ausgesĂ€t, aber bei mir hat nichts geblĂŒht, war wohl zu Schattig. Wir probieren es nĂ€chsten FrĂŒhling nochmal. Wenn ich deine schönen Bilder sehe will ich unbedingt auch so eine Pracht. Scheint ein beliebter Ort zum heiraten sein. FĂŒr deine Kinder drĂŒcke ich dir die Daumen, dass alle wieder Gesund und Virenfrei zu Hause ankommen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  10. Wie schön, dass ihr euren Hochzeitstag so angenehm und mit leckerem Essen feiern konntet. Herzlichen GlĂŒckwunsch!
    Im nĂ€chsten Jahr möchte ich auch gerne ein StĂŒck Erde mit Bienensommer einsĂ€en. Es ist wirklich eine Augenweide.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Webhoster:
Dieses Edgarten - Gartenblog erstellten wir mit Blogspot, welches ein Googleprodukt ist. Das Blog wird von Google gehostet und es gelten die Google DatenschutzerklÀrung und die Google Nutzungsbedingungen.

Kommentarfunktion:
FĂŒr die Kommentarfunktion dieses Blogs werden nebst dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, deine E-Mail-Adresse und dein gewĂ€hlter Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Speicherung der IP-Adresse:
Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese haben wir als Seitenbetreiber keinen Einfluss.

Löschen von Kommentaren:
Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber wieder löschen oder durch uns entfernen lassen.

Abonnieren von Kommentaren:
Nutzer mit einem Google-Account können die Folgekommentare per E-Mail abonnieren. Über einen Link in den Info-Mails, kannst du ein solches Abo jederzeit abbestellen.

Generelles:
Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars bestÀtigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.

Mit einem Klick auf den Button «Veröffentlichen» bestĂ€tigst du, dass dir die DatenschutzerklĂ€rung unserer Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.

Dank:
Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit zum Lesen genommen hast und besten Dank fĂŒr deinen gefreuten Kommentar!
Eda💚