Dienstag, 5. Oktober 2021

­čôĽ WMDEDGT 10 / 2021 - Abwechslungsreicher Arbeitstag

Heute ist Tagebuchbloggen angesagt, denn Frau Br├╝llen sucht unsere WMDEDGT. WMDEDGT steht f├╝r: Was machst du eigentlich den ganzen Tag? Bei mir war es heute ein ganz typischer Arbeitstag

Blick auf die Seeenge Nas

Dienstag, 5. Oktober 2021

  • Nach dem Aufwachen stand ich unter die Dusche und genoss ein feines Fr├╝hst├╝ck. Momentan besteht bei mir das Fr├╝hst├╝ck aus Ovo-M├╝esli, Mango und Fruchtsaft mit Ingwer. Ich liebe Ingwer.
  • Kurz nach 7 Uhr verliess ich das Haus, die Teenager schliefen noch (sie geniessen zwei Wochen Herbstferien) und mein Ehemann fuhr kurz nach mir zur Arbeit; er hat eine kurze Woche, denn ab Donnerstag geniesst er Urlaub.
  • Da ich etwas fr├╝her losfuhr als gewohnt, gab es nur wenig Verkehr auf den Strassen, hui war das angenehm. Am Arbeitsort angekommen, schaute ich zuerst bei der Kirche vorbei und winkte einem Nachbarn, der auf dem Balkon vis-├á-vis rauchte. Von diesem Standort ist auch das obige Foto, es ist mein alter 12tel Blick in die Seeenge Nas. Hast du ihn noch erkannt? Inzwischen gab es einen riesigen Sonnenschirm (es gibt total vier davon auf diesem Vorplatz) und der Feigenbaum ist ins Bild gewachsen. Ja, leckere Feigen konnte ich schon einige ernten und geniessen.
  • In der Kirche packte ich endlich einmal diejenigen Waren (Vasen, Dekoartikel, etc.) ins Auto, die nicht uns geh├Ârten und brachte sie sogleich dem Blumenladen und einer Privatperson dankend zur├╝ck.
  • Dann fuhr ich ins B├╝ro und in der Post fand ich bereits einige Anmeldungen f├╝r das Mitarbeiteressen. Da freue ich mich riesig drauf, denn wir werden auf 1‘430 m festen. Vielleicht bereits im Schnee?
  • F├╝r unsere Wochenzeitung schrieb ich die Pressemitteilung und versandte sie an alle interessierten Stellen. 
  • Sp├Ąter kochte ich einen grossen Krug Tee, mit meinen getrockneten Kr├Ąutern vom Balkon. Das hat den Vorteil, dass ich ├╝ber den Tag verteilt gen├╝gend trinke, was sonst gerne vergessen geht.
  • In der monatlichen Zeitung habe ich eine ganze A3 Seite zur Verf├╝gung und ich erstellte das Manuskript mit Artikeln und Bildern.
  • Dazwischen beantwortete ich Anrufe und E-Mails. Es war einer der coolen Tage, wo ich die Inbox fast leeren konnte.
  • Mein Chef und mein ChefChef schauten noch kurz vorbei und wir tauschten Informationen aus.
  • Nach 1 1/2 Jahren Pause, k├Ânnen endlich wieder Veranstaltungen in akzeptablem Rahmen stattfinden und heute folgte das erste Treffen unseres Frauentreffs. So fuhr ich in den Nachbarort, wo ich die Organisatorin traf und wir die G├Ąste begr├╝ssten. Alle freuten sich sehr, dass man sich wieder treffen konnte. Sie setzten sich zu Spielrunden zusammen und einige strickten auch. - Zum Gl├╝ck waren alle einverstanden mit Fotos, denn so konnte ich einige aufnehmen und f├╝r die Website und die oben erw├Ąhnte monatliche Zeitung verwenden. Bald musste ich mich von der gem├╝tlichen Runde verabschieden.
  • Zur├╝ck im B├╝ro bearbeitete ich die Fotos und lud sie auf unsere Website hoch. Dabei aktualisierte ich auch noch einen Fotor├╝ckblick zu einem anderen Thema.
  • Kurz darauf machte ich Feierabend und zu Hause angekommen merkte ich, dass mein Tablet fehlte. Die Ortung zeigte, dass sich das Tablet im B├╝ro befand. Oje, mal schauen, ob ich es morgen schnell hole oder ob es einen Tag ohne geht.
  • Zum Nachtessen waren wir alle vier zu Hause und ich backte f├╝r uns feine Cr├¬pes, die m├Âgen wir alle sehr. Am Tisch wurde viel geplaudert und gelacht.
  • Draussen regnete es immer noch leicht und die Sonne zeigte sich heute kaum. Irgendwie f├╝hlte sich die Wohnung k├╝hl an und so fuhr ich die Bodenheizung ├╝berall hoch. Das wird ein ganzen Tag dauern, bis es dann merklich warm wird.
  • Ausblick: Jetzt freue ich mich auf meinen freien Tag morgen. Die Tochter wird mit Freundinnen unterwegs sein, der Sohn hat einen Kieferorthop├Ądie-Termin und ich werde meinen Hobbys fr├Ânen: Klavier spielenKarten basteln und ein bisschen Hauself spielen geh├Ârt wohl auch noch dazu.
Ich w├╝nsche dir einen sch├Ânen Abend und sp├Ąter eine ganz gute Nacht.

Liebe Gr├╝essli
Eda­čĺÜ

4 Kommentare:

  1. Liebe Eda,
    ein ausgef├╝llter Tag, und beim Lesen habe ich gedacht, ich k├Ânnte auch mal aufschreiben, was ich eigentlich den ganzen Tag so mache, das w├Ąre f├╝r mich selbst bestimmt sehr interessant. (H├Ârt sich bestimmt komisch an, aber manchmal muss ich schon ├╝berlegen, was ich eigentlich alles gemacht habe.)
    Ich finde auch, es k├Ânnten mal wieder Veranstaltungen im gegebenen Rahmen stattfinden.
    Ich w├╝nsche Dir noch eine sch├Âne Woche.

    Viele liebe Gr├╝├če
    Wolfgang

    AntwortenL├Âschen
  2. Hallo lieber Hauself,
    Ich hoffe, der Haushalt ist erledigt und Du hast heute Zeit f├╝r die sch├Ânen Dinge.
    Dein Tag h├Ârt sich prima an und Deine Arbeit klingt richtig abwechslungsreich.
    Lieben Gru├č
    Nicole

    AntwortenL├Âschen
  3. Wie sch├Ân, ein Feigenbaum zum Abernten! Den heutigen Tag hast du bestimmt genossen und flei├čig Klavier ge├╝bt.
    Liebe Gr├╝├če
    Andrea

    AntwortenL├Âschen
  4. Liebe Eda

    OH, das war ein langer Tag, aber gell, wenn die Arbeit Freude macht, gehts einfach flotter!?
    Ich w├╝nsch dir noch eine sch├Âne Rest Woche.
    Gr├╝sse von Beatrix

    AntwortenL├Âschen

Webhoster:
Dieses Edgarten - Gartenblog erstellten wir mit Blogspot, welches ein Googleprodukt ist. Das Blog wird von Google gehostet und es gelten die Google Datenschutzerkl├Ąrung und die Google Nutzungsbedingungen.

Kommentarfunktion:
F├╝r die Kommentarfunktion dieses Blogs werden nebst dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, deine E-Mail-Adresse und dein gew├Ąhlter Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Speicherung der IP-Adresse:
Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese haben wir als Seitenbetreiber keinen Einfluss.

L├Âschen von Kommentaren:
Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber wieder l├Âschen oder durch uns entfernen lassen.

Abonnieren von Kommentaren:
Nutzer mit einem Google-Account k├Ânnen die Folgekommentare per E-Mail abonnieren. ├ťber einen Link in den Info-Mails, kannst du ein solches Abo jederzeit abbestellen.

Generelles:
Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars best├Ątigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.

Mit einem Klick auf den Button «Ver├Âffentlichen» best├Ątigst du, dass dir die Datenschutzerkl├Ąrung unserer Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.

Dank:
Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit zum Lesen genommen hast und besten Dank f├╝r deinen gefreuten Kommentar!
Eda­čĺÜ