Donnerstag, 2. Juni 2022

­čĺÜ Jahresprojekt - „Was bl├╝ht wo?“

Kommst du mit auf einen Rundgang durch den bl├╝henden Natur- und Staudengarten?

Wegen der Rigi und drei grossen B├Ąumen auf dem Nachbargrundst├╝ck (ein pr├Ąchtiges Grundst├╝ck mit mehreren Geb├Ąuden, Pool und altem Baumbestand mit einer Mauer rundum und mehreren Ein- und Ausg├Ąngen), scheint die Sonne erst ab Mitte M├Ąrz in den Naturgarten. Den ganzen Sommer ├╝ber ist der Naturgarten aber sehr sonnig und trocken. Weder den Natur-, noch den Staudengarten versorge ich mit zus├Ątzlichem Wasser. 

Starten wir den Rundgang im Naturgarten bei den fein duftenden Pfingstrosen:

Bl├╝hende Pfingstrose

Pfingstrosen

Diese Paeonia lactiflora haben einen rosafarbenen Bl├╝tenkopf, der sich nach dem ├ľffnen ganz weiss zeigt. Diese Staude konnte ich von meiner Gartenvorg├Ąngerin ├╝bernehmen und sie bereitete mir eine riesige Freude damit.

Pfingstrose

Pfingstrose

T├╝rkischer Mohn

Papaver orientalis „Royal Wedding“ vergass leider, in welchen Farben er bl├╝hen sollte. Im ersten Jahr zeigte er die sch├Ânen weissen Bl├╝tenbl├Ątter mit braunen Punkten, es war ein Traum. Seit drei Jahren hat er dies aber vergessen und bl├╝ht nun rosa. Das ist auch sch├Ân, aber das weiss-braun war schon speziell.

T├╝rkischer Mohn

Bl├╝hender T├╝rkischer Mohn


T├╝rkischer Mohn

Rittersporn "V├Âlkerfrieden"

Der Delphinium lockt die Bienen an und die Staude w├Ąchst jedes Jahr, aber dieses Jahr besonders buschig. 

Blau bl├╝hender Rittersporn

Blau bl├╝hender Rittersporn

Rittersporn

Sumpfschwertlilie

Die gelben Bl├╝ten sieht man schon von Weitem. Die Schwertlilien sind momentan die Hingucker im Naturgarten.

Sumpfschwertlilie

Schwertlilie

Die Iris hollandica ist die zweite Staude, die ich von meiner Gartenvorg├Ąngerin ├╝bernehmen konnte. Sie bl├╝ht zuverl├Ąssig jedes Jahr.

Bl├╝hende Schwertlilie

Vielbl├Ąttrige Staudenlupine

Centi wird sich erinnern, dass ich vor fast zwei Jahren diese Lupinensamen von ihr geschenkt erhielt. Letztes Jahr war die Staude noch winzig und dieses Jahr nimmt sie schon recht Platz ein. Die Lupinen sind viel zu schade zum Schneiden, denn an ihnen konnte ich viele Bienen beobachten.

Bl├╝hende Lupine

Bl├╝hende Lupine

Bl├╝hende Lupine

├ťbersicht

Meine kleine Planskizze habe ich mit den bl├╝henden Mai-Stauden erg├Ąnzt:

Plan was bl├╝ht wo



Staudengarten

Nach dem Rundgang durch den Naturgarten kundschaften wir noch den Staudengarten aus. Hier ist meine momentane Lieblingblume die Jungfer im Gr├╝nen. Die Nigella damascena ist eine zierliche Pflanze, die sich jedes Jahr zuverl├Ąssig selber auss├Ąt. Mir gefallen die Bl├╝te und die Bl├╝tenkapsel ausserordentlich gut.

Bl├╝hende Jungfer im Gr├╝nen

Bl├╝hende Jungfer im Gr├╝nen

Bl├╝tenkapsel Jungfer im Gr├╝nen

Bl├╝tenkapsel Jungfer im Gr├╝nen


Gl├╝cksklee

Einige Zwiebeln Oxalis tetraphylla habe ich aus dem Garten meiner Mama mitgenommen und sie gedeihen wundersch├Ân. Besonders gef├Ąllt mir, dass der Gl├╝cksklee ab April bis September durchgehend bl├╝ht. Die Bl├╝ten sind nachts geschlossen und sie ├Âffnen sich bei den ersten Sonnenstrahlen.

Gl├╝cksklee

Witwenblume

Knautia macedonica (purpur) und Knautia arvensis (lila) sind ihre lateinischen Namen. Die helle Art hat sich hier von irgendwoher eingeschlichen, denn angepflanzt habe ich nur die purpur Witwenblume.

Witwenblume

Witwenblume

Witwenblume

Witwenblume

Storchenschnabel

Eine ganz zarte Staude, bei der ich stets achtgebe, dass sie nicht von den Herbstanemonen verdr├Ąngt wird.

Bl├╝hender Storchenschnabel

Bl├╝hender Storchenschnabel


Mittagsbl├╝mchen

Die Mittagsbl├╝mchen erinnern mich an Strohblumen und sie bl├╝hen bunt und sehen wundersch├Ân aus, aber irgendwie auch etwas mager. Mal sehen, wie sie sich weiter entwickeln werden.

Bl├╝hende Mittagsbl├╝mchen

Zierlauch

Der Allium aflatunense zieht nicht nur die Bienen, sondern hier einen kleinen Fuchs an.

Bl├╝hender Zierlauch

Zierlauch bl├╝hend

Kronenlichtnelke

Die Lychnis coronaria ├Âffnen soeben die ersten Bl├╝ten. Wie alle meine Stauden, ben├Âtigen auch sie kaum Wasser und lieben die Sonne.

Bl├╝hende Kronenlichtnelke

Bl├╝hende Kronenlichtnelke


├ťbersicht

Mein Jahresprojekt heisst: „Was bl├╝ht wo?“ und mit diesem Plan ist auch das „Wo“ abgedeckt:

Plan des Staudengartens

Verlinkung

Gerne verlinke ich mein Jahresprojekt zu Andreas vom Blog Die Zitronenfalterin. Hier findest du auch die Jahresprojekte meiner MitbloggerInnen.

Ich w├╝nsche dir einen sonnigen Wochenteiler.

Liebe Gr├╝essli
Eda­čĺÜ


Zum Pinnen:


Pin mit Bl├╝tenkapseln der Jungfer im Gr├╝nen

8 Kommentare:

  1. So viele Blumen, die ich so sehr mag: Jungfer im Gr├╝nen, Pfingstrosen, Mohn.... herrlich! Was f├╝r eine Pracht dein Garten ist!!
    Liebe Gr├╝├če
    Andrea

    AntwortenL├Âschen
  2. So sch├Ân bei Dir liebe Eda,
    Du hast einen, nein zwei wunderbare G├Ąrten.
    Da k├Ânnte man herrliche Blumenstr├Ąu├če binden...
    Der Mohn ist ja lustig, ├Ąndert einfach so seine Farbe, aber auch in Rosa gef├Ąllt er mir sehr gut.
    Wir haben ein Hotel direkt in Luzern gebucht, ich schreibe Dir sp├Ąter mal eine Mail...
    Lieben Gru├č
    Nicole

    AntwortenL├Âschen
  3. Ein sehr sch├Âner Rundgang! Und es hat sich im vergangenen Monat viel ver├Ąndert. Was nun alles bl├╝ht, wunderbar. Besonders haben es mir die Mittagsblumen angetan, die sehe ich bei Dir zum ersten Mal in einem Garten "hier". Diese W├Ąrmeliebende kenne ich bis jetzt nur aus s├╝dlichen L├Ąndern.
    Viel Spass weiterhin und liebe Gr├╝├če
    Nina

    AntwortenL├Âschen
  4. Sch├Ân bunt bei dir im Garten, da sollte es von Insekten nur so wimmeln, ist das der Fall? Da w├╝rde ich gerne eine Fotorunde starten, mein Interesse l├Ąge mehr im Naturgartenbereich.
    Liebe Gr├╝├če
    Edith

    AntwortenL├Âschen
  5. Liebe Eda,

    wundersch├Ân schaut es in Deinem Garten aus, ich muss da noch einiges zulegen bis mal alles so ist, wie ich es mir vorstelle, aber es wird.

    Ich w├╝nsche Dir ein sch├Ânes langes Wochenende und viel Spa├č bei allem was Du Dir vorgenommen hast.

    Liebe Gr├╝├če
    Burgi

    AntwortenL├Âschen
  6. sehr sch├Ân bl├╝ht es in deinen G├Ąrten
    die dunkle Witwenblume gef├Ąllt mir
    ist das eine Scabiose?
    Bienen sind leider selten in meinem Garten.. dabei bl├╝ht da auch vieles
    auch habe ich erst 2 Schmetterlinge gesehen.. einen kleinen Fuchs und einen Kohlwei├čling
    liebe Gr├╝├če
    Rosi

    AntwortenL├Âschen
  7. Hallo Eda,
    wundersch├Âne Stauden bl├╝hen gerade bei Dir im Garten! Die Mohnblumen haben bei uns auch gerade begonnen, die Kronenlichtnelken sind noch nicht so weit.
    Viel Freude an der Farbenpracht!
    Elke

    AntwortenL├Âschen
  8. Dein Garten ist wunderbar bunt und vielf├Ąltig. Ob Stauden. oder Naturgarten, beides gef├Ąllt mir gleichgut. Dein Orientalischer Mohn in Pink ist ein echter Hingucker, auch wenn er eigentlich anders bl├╝hen sollte.
    Viele Gr├╝├če
    Anette

    AntwortenL├Âschen

Webhoster:
Dieses Edgarten - Gartenblog erstellten wir mit Blogspot, welches ein Googleprodukt ist. Das Blog wird von Google gehostet und es gelten die Google Datenschutzerkl├Ąrung und die Google Nutzungsbedingungen.

Kommentarfunktion:
F├╝r die Kommentarfunktion dieses Blogs werden nebst dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, deine E-Mail-Adresse und dein gew├Ąhlter Nutzername, sofern nicht anonym kommentiert wird, gespeichert.

Speicherung der IP-Adresse:
Die IP-Adresse, welche ebenfalls im Zuge eines Kommentars erhoben wird, wird direkt von Google erfasst und gespeichert. Auf diese haben wir als Seitenbetreiber keinen Einfluss.

L├Âschen von Kommentaren:
Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber wieder l├Âschen oder durch uns entfernen lassen.

Abonnieren von Kommentaren:
Nutzer mit einem Google-Account k├Ânnen die Folgekommentare per E-Mail abonnieren. ├ťber einen Link in den Info-Mails, kannst du ein solches Abo jederzeit abbestellen.

Generelles:
Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars best├Ątigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.

Mit einem Klick auf den Button «Ver├Âffentlichen» best├Ątigst du, dass dir die Datenschutzerkl├Ąrung unserer Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.

Dank:
Vielen herzlichen Dank, dass du dir Zeit zum Lesen genommen hast und besten Dank f├╝r deinen gefreuten Kommentar!
Eda­čĺÜ